Zwar ist den meisten Menschen Treue am allerwichtigsten in einer Beziehung, trotzdem hatten viele schon einmal im Leben eine Affäre oder einen One-Night-Stand. Doch auch welchem Grund gehen so viele Menschen ihren Partnern fremd? Genau das haben Forscher der Uni Göttingen untersucht.

In der Studie wurden 219 Teilnehmer befragt, die mindestens einen Seitensprung in einer Beziehung hatten. Die Wissenschaftler wollten genau wissen, was der Auslöser dafür war.

Die Antwort fiel eindeutig aus! Die Mehrheit gab an, dass der Grund für Untreue ein unerfülltes Sexleben in der Beziehung war. Nicht etwa, weil sie ihren Partner nicht mehr lieben würden, wie vielleicht vermutet. Um die sexuellen Defizite auszugleichen, stürzten sich viele der Studienteilnehmer in eine Affäre.

Oft wird ja behauptet, dass nur Männer aus diesem Grund fremdgehen. Doch in Wirklichkeit waren 84 Prozent der befragten Frauen untreu, weil sie mit dem Sexleben unzufrieden waren. Bei Männern hingegen waren es „nur“ 76 Prozent.

Doch natürlich ist schlechter Sex in der Beziehung keine Ausrede für Untreue. Viel mehr solltet ihr versuchen, mit eurem Partner offen darüber zu sprechen. Wo liegt das Problem und könnt ihr daran arbeiten. Was sind eure Bedürfnisse und Vorlieben?

Es gibt auf jeden Fall eine Menge an Möglichkeiten euer Sexleben aufzupäppeln – bevor ihr euch anderweitig Befriedigung holt!