Gerade in den ersten Jahren haben es junge Elternpaare nicht immer leicht. Alles dreht sich ums Kind und die Beziehung bleibt dabei oftmals ein bisschen auf der Strecke.
Selbst, wenn beide Elternteile an einem Strang ziehen und möglichst viel Zeit in das Familienleben investieren, kann es dazu kommen, dass die Liebe mit der Zeit schwächer wird. Um genau das zu verhindern, sollten auch Paare mit Kind sich hin und wieder Zeit füreinander nehmen.
Sich hin und wieder aus dem Alltagstrott zu befreien und einfach mal die Zweisamkeit zu genießen, ist die Basis für eine gesunde Beziehung.

nature-3089907_1920

Doch die meisten scheitern da schon an der Planung. Wann ist Zeit, wohin mit dem Kind und was sollen wir dann machen? Zum Schluss siegt die Macht der Gewohnheit, es wird nichts unternommen und das Vorhaben vorerst auf Eis gelegt.
Vorsicht, dies kann der erste Schritt in die Trennung sein! Wer dem Partner nicht genügend Aufmerksamkeit widmet und so die Beziehung komplett aus den Augen verliert, riskiert das Auseinanderleben.

quarrel-2450680_1920

Zeit also, einen anderen Weg einzuschlagen. Wenn die Beziehung am Einschlafen ist, muss dringend etwas dagegen unternommen werden. Der Valentinstag ist der perfekte Anlass, um mal wieder frischen Wind in die Liebe zu bringen.

Aber wohin mit dem Kind? Vielleicht können ja die Großeltern oder liebe Freunde das kleinste Familienmitglied für ein paar Stunden beaufsichtigen. Zur Not gibt es immer noch liebevolle Babysitter/innen, die auf das Kind aufpassen können.
Ist das Kind versorgt, geht es an die Abendgestaltung. Wie wäre es mit einem schicken Essen oder einem Kinobesuch? Wer es sich richtig gut gehen lassen will, fährt in die Therme oder organisiert einen Saunabesuch zu zweit.
Besonders gestressten Eltern kann ein Abend „sturmfrei“ auch mal gut tun. Die Wohnung ganz für sich allein zu haben, gemeinsam zu kochen und einen Filmeabend machen… Selbst ganz normale Sachen waren doch vor der Familienplanung richtig manchmal richtig schön, so sehr man seine Kinder auch liebt. Ganz egal, wofür man sich entscheidet, solange die Zweisamkeit im Vordergrund steht, ist jede Unternehmung eine gute Idee.

love-3127973_1920

Doch was, wenn sich das vertraute Gefühl einfach nicht einstellen möchte und der Tag in einem Streit endet? Dann sofort die Notbremse ziehen! Am besten die Gelegenheit nutzen und sich aussprechen. Das Kind ist nicht in der Nähe und auch sonst gibt es keine Ablenkung, sodass offen und ehrlich darüber geredet werden kann, wo die Probleme liegen und wie man sie gemeinsam lösen kann. Meist sind nach einem solchen Gespräch die Wogen geglättet und es bleibt noch genügend Zeit für ein bisschen Romantik.

library-2616960_1920

Wer auch am Tag der Verliebten nicht ohne sein Kind kann, muss trotzdem nicht auf das Valentinstags-Feeling verzichten. Denn man kann genauso gut auch mit der ganzen Familie die Liebe feiern. Auch Kinder freuen sich über ein Liebesgeständnis ihrer Eltern in Form eines kleinen Geschenks oder besonders viel Aufmerksamkeit.
Der Tag kann beispielsweise zum gemeinsamen Basteln und Verschenken genutzt werden, damit die Kleinen schon früh lernen, dass kleine Geschenke die Freundschaft (und Liebe) erhalten.

family-591579_1920

Wenn das Familienleben in der letzten Zeit zu kurz gekommen ist, kann der Valentinstag dazu dienen, den Familienzusammenhalt zu stärken und Zeit miteinander zu verbringen.
Dabei muss nicht viel Geld ausgegeben werden, um positive Effekte zu erreichen. Liebevolle Worte, wie „Ich hab dich lieb!“, Liebkosungen oder auch einfach mal wieder ein gemeinsamer Spaziergang oder Spielplatzbesuch kosten nichts und stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl.

baby-2868116_1920

Wer sich besonders viel Zeit nehmen möchte, kann den Tag als Anlass für einen Familienausflug nutzen, zum Beispiel ins Schwimmbad oder in einen Indoor-Freizeitpark. Und während die Kinder sich so richtig austoben, kann sich Zeit für den Partner genommen werden, denn der darf schließlich auf keinen Fall fehlen am Tag der Liebe!