Damit hat wohl niemand gerechnet! Forscher der University of Albany haben herausgefunden, dass ein ganz bestimmtes Körperteil des Mannes Frauen häufiger zum Orgasmus bringen soll. Und wer jetzt denkt, ist doch klar, das ist der Penis, liegt falsch. Es sind auch nicht die stahlharten Bauchmuskeln, die sinnlichen Lippen oder die großen starken Hände.

Laut der Studie sind es die breiten Schultern, die für einen weiblichen Höhepunkt sorgen. Woran das liegt? Sie signalisieren Kraft und Gesundheit und Frauen fühlen sich von breiten Schultern angezogen, da sie sich dadurch beschützt fühlen.

Darüber hinaus stellten die Forscher fest, dass die weiblichen Orgasmen auch mit der Selbstwahrnehmung und der Zufriedenheit des Partners zusammenhängen. Auch Humor und das Einkommen des Partners spielen eine wichtige Rolle.

Also liebe Männer, es kommt wohl doch nicht immer auf die Größe an...