Die Phase des Kennenlernens ist bestimmt keine einfache Sache. Dennoch ist es wünschenswert, wenn der Mann als das „stärkere Geschlecht“ die ersten Schritte macht. Dabei soll er ein bisschen draufgängerisch, verständnisvoll und vor allem zärtlich sein. Puuuh, da hat der Mann aber ordentlich zu tun. Kein Wunder, dass die Männer in der heutigen Zeit komplett überfordert sind mit uns Frauen.

Wie flirtet man richtig?

Die Angst vor einer Abfuhr und dem damit verbundenen sozialen Versagen bringt die armen Männer ganz schön zum Schwitzen. Das kann auch schon mal zu einer Erektionsstörung führen. Forscher haben sich näher mit dem Flirt-Druck auf die Männerwelt beschäftigt und wollen jetzt mit einer Flirt-Pille für Abhilfe schaffen. Mit dieser Pille sollen Ängste abgebaut werden und die Lust aktiviert werden.

Wundermittel

Flirten: Weniger Angst, mehr Lust

Bis jetzt wurde diese Wunderpille erfolgreich an Mäusen getestet. Das Mittel aktiviert Neurone in einer bestimmten Hirnregion, die vor allem an der Wahrnehmung von Erregung beteiligt sind. In mehreren Versuchen konnte nachgewiesen werden, dass vor allem männliche Mäuse, deren Kisspeptin-Neurone aktiviert waren, empfänglicher für ihre weiblichen Artgenossen waren. Die Mäuse wirkten selbstbewusst und schienen mehr den Kontakt zum weiblichen Geschlecht zu suchen. Die Pille lies die Mäuse zu Flirt-Experten werden.

Flirt-Pille für den Mann

In weiteren Tests soll die Pille nun an Männern getestet werden. Das bedeutet liebe Männer, dass ihr euch noch eine Weile gedulden müsst. Dennoch solltet ihr nicht verzweifeln und einfach mal tief durchatmen! Es gibt auch einige Frauen, die einen ruhigeren Partner bevorzugen. Und liebe Frauen, es gibt doch nichts süßeres als einen Mann, der aufgeregt nach Worten sucht, richtig?!