Zutaten fürPortionen

250 g Mehl
125 g Butter
375 mlButtermilch
1 PriseSalz
2 EßlöffelZucker
1 /2 TeelöffelKardamom
1 Vanilleschote
10 GrammBackpulver
1 TeelöffelNatron
4 Eier
1 Abrieb einer Bio-Zitrone

1) Eier trennen, das Eiweiß zur Seite stellen. Die Butter leicht bräunen und abkühlen lassen.

2) Jetzt Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Vanille und Kardamom mischen. Das Eigelb mit dem Zucker aufschlagen und die Buttermilch dazu gießen.

3) Einige Esslöffel der Mehl-Mischung und den Zitronenabrieb hinzufügen und dann die Butter esslöffelweise hinzugeben. Der zähfliessende Teig muss nun 15-30 Minuten stehen, damit der Kleber im Weizenmehl quellen kann.

4) In der Zwischenzeit das Eiweiß steif schlagen und zum Schluß vorsichtig und liebevoll mit einem Teigschaber unter den Teig mischen.

5) Die Pfanne erhitzen, den Teig in die kugeligen Vertiefungen gießen (hierfür gibt es extra Pfannen mit halbkugelförmigen Einkerbungen), so dass sie zu ca. 3/4 gefüllt sind.

Wer keine spezielle Pfanne zuhause hat, kann die Kugeln auch vorher formen und einfach in einer normalen Pfanne bei viel Öl anbraten.

Die restlichen Kugeln können am nächsten Tag für 5 Minuten bei 150 Grad in Backofen "frisch" aufgebacken werden.

Guten Appetit!