Hühnersuppe

Zutaten fürPortionen

1 Suppenhuhn (etwa 2,5 kg)
1 PriseSalz
1 Bund Suppengrün
2 Lorbeerblätter
5 Pfefferkörner
1 Zwiebel
2 Stängel glatte Petersilie
3 -4mittelgroße Möhren
250 gTK-Erbsen
200 -225 gFadennudeln
1 Prisefrisch gemahlener Pfeffer
1 /2 Bundglatte Petersilie
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 90 Minuten

1. Huhn säubern und kochen

Das Huhn gründlich von innen und außen abspülen und den "Bürzel"(die Fettdrüse am Schwanz) abschneiden. Huhn in einen großen Topf geben und so viel kalten Wasser dazugeben, dass das Huhn knapp bedeckt ist. Salzen und aufkochen lassen.

2. Schaum abschöpfen

Für eine schöne klare Hühnersuppe den Schaum auf der Oberfläche von Zeit zu Zeit mit einer Schaumkelle abschöpfen. Bleibt der Schaum drauf, kann die Brühe später trüb werden.

3. Suppengrün hinzugeben

Das Suppengrün putzen und abspülen. Das gemüse in etwa einen Zentimeter große Würfel schneiden. Die Gemüsestückchen haben dann eine große Oberfläche und können mehr Aroma an die Hühnersupper abgeben.

4. Hühnersuppe köcheln lassen

Gewürfeltes Suppengrün, Lorbeerblätter, Pfefferkörner, halbierte Zwiebel mit Schale und die abgespülten Petersilienstängel dazugeben. Alles bei kleiner Hitze eineinhalb bis zwei Stunden kochen lassen. Dabei den Kochtopfdeckel schräg mit einem kleinen Spalt auf den Topf legen, so dass der Dampf noch entweichen kann.

5. Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden.

Das Huhn am bestne mit einer Schaumkelle herausnehmen, abkühlen lassen und das Fleisch von Haut und Knochen lösen. Das Fleisch dann in mundgerechte Stücke schneiden. Die Brühe durch ein feines Sieb gießen.

6. Einlage zubereiten

Für die Einlage: Die Möhren schälen, in Stücke schneiden und in der Brühe je nach Größe der Stücke etwa fünf bis acht Minuten kochen lassen. Nudeln in den letzten 3 Minuten mitkochen lassen. Gefrorene Erbsen zufügen und aufkochen.