Leckeres Lebkuchenhaus

Zutaten fürPortionen

300 gKokosfett
450 gZuckerrübensirup
450 gHonig
6 Ei(er)
1 ELZitrone(n), den Abrieb, unbehandelt
45 gLebkuchengewürz
1 1/2 kgMehl
60 gKakaopulver, ungesüßt
1 ELNatron
1 TLSalz
550 gPuderzucker
1 TLWeinstein
3 Eiweiß
Vorbereitungszeit: 180 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 200 Minuten

FÜR DEN TEIG:
1. Palmfett kurz in der Mikrowelle oder im Topf erwärmen bis es flüssig ist. Zuckerrübensirup, Honig und Eier mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Zitronenschale, Lebkuchengewürz und Palmfett unterrühren.
2. In einer zweiten Schüssel Mehl, Kakao, Natron und Salz vermischen. Die Mehlmischung mit der Honigmasse verkneten. Den Teig in vier gleichgroße Teile abwiegen und zu Kugeln formen. In Klarsichtfolie wickeln und anschließend 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
3. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
4. Ein Stück Backpapier bereitlegen und den Teig direkt darauf auslegen. Er sollte etwa eine Stärke von 7 - 8 mm haben. Die Backpapier-Schablone auf den Teig legen und glattstreichen. Das Backpapier haftet gut am Teig, so dass es nicht verrutscht.
5. Die Ränder mit einem Messer abschneiden. Mit einer Nadel oder Spieß kleine Markierungen in den Teig stechen, wo später die Fenster, Türen etc. aufgemalt werden.
6. Den Lebkuchen für 18 - 20 Min backen und anschließend gut auskühlen lassen.

FÜR DEN GUSS:

1. Zunächst 350 g Puderzucker, 1/2 TL Weinstein und 2 Eiweiß in eine Schüssel geben und alles mit einem Handrührgerät glattrühren.
2. Die Zuckergussmischung in einen Spritzbeutel oder Dekorationsstift füllen und damit die Hauswände verzieren. Die Verzierungen vollständig aushärten lassen.3. Passenden Untergrund bereitsstellen, um das Haus abstellen zu können. Je nach Größe eures Hauses lässt es sich sonst nur schwer transportieren.
4. Zum Zusammenkleben der Häuserfronten 150 g Puderzucker, 1/2 TL Weinstein und 1 Eiweiß zusammenmischen. Die Zuckergussmischung in einen Spritzbeutel füllen, den Kanten entlang auftragen und schließlich zusammenkleben. Das Haus mit gewichtigen Gegenständen stützen wie z.B. Milchtüten und über Nacht aushärten lassen.