Der Schweizer Emile und seine 70-jährige Frau sind seit 20 Jahren verheiratet und waren immer unzertrennlich. Bis Emil seine Frau im Jahr 2014 aus den Augen verlor. Der damals 95-Jährige musste für eine medizinische Behandlung in seine Heimat zurückfliegen. Das war wohl genug Zeit für den Mann, um die Adresse seiner Frau und sein Adressbuch zu verlieren. An seiner eigenen Adresse in Thailand konnte die Polizei keinen vorfinden. Denn seine Frau war längst wieder zu ihren Eltern gezogen. Die Frau hatte nach einem Monat ohne Kontakt geglaubt, dass ihr Mann in der Schweiz verstorben sei.

Beide Senioren nutzen zu dieser Zeit auch noch kein Internet und Emile war nicht in der Lage seine Frau in Thailand zu suchen. Er konnte sich nur auf die beauftragte Polizei verlassen. Anfang Mai dieses Jahres startete er seinen letzten Versuch, seine Ehefrau wiederzufinden. Der ältere Mann bat die Flughafenpolizei in Thailand um Hilfe. Und tatsächlich konnte diese ihm helfen: Nach vier Jahren konnte er endlich seine Frau wieder in die Arme schließen.

Wir hoffen. dass das Paar sich ab jetzt nicht mehr so schnell aus den Augen verliert!