Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Drohnen-Rennen in der Tiefgarage

Staffel 101.02.2017 • 01:00

Drohnen sind das neue Spielzeug der Männer. In Essen geht es damit aber längst nicht nur hoch hinaus, sondern vor allem schnell geradeaus. Und zwar beim sogenannten Drohnen-Rennen.

Wer mit seiner Drohne an einem Rennen teilnehmen will, der braucht einen FPV Racer. Dieser besteht in der Regel aus einem Frame, Flugsteuerung, 4 Motoren mit Propellern und Reglern, Empfänger mit Antenne, einem Akku und Flugsteuerung und der Sendeeinheit und Antenne für die Videobrille. Mit Fernsteuerung, Kopter und FPV-Brille kommt man schnell über 500 Euro. Allerdings gibt es aus China auch schon erste Komplett-Sets, die zwischen 200-300 Euro liegen. Wer fliegen geht, sollte zumindest ein paar extra Propeller und Akkus mit einpacken. Bei den Racern kann man mit einer Akku Ladung ca. 4 Minuten fliegen. Wer Gleichgesinnte und Informationen sucht, der findet z.B. im FPV Forum Hilfe und viele beantwortet Fragen. Wer sein Hobby zum Beruf machen will, der sollte sich für die Drone Racing League qualifizieren.