Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Erde dreht sich langsamer: Kann Deutschland nun von starken Erdbeben erschüttert werden?

Staffel 124.11.2017 • 07:00

Erdbeben sind selten in Zentraleuropa. Das liegt daran, dass hier keine Kontinentalplatten aufeinanderstoßen. Es könnte aber sein, dass die Welt in den nächsten Jahren mit mehr starken Beben rechnen muss. Gilt das dann auch für uns in Deutschland?

Die Wissenschaftler Roger Bilham und Rebecca Bendick von den Universitäten von Colorado beziehungsweise Montana haben entdeckt, dass die Häufigkeit von starken Erdbeben mit der Rotationsgeschwindigkeit der Erde zusammenhängt.

Bei der Analyse von seismographischen Unterlagen fiel ihnen ein Zusammenhang auf: Dreht sich die Erde langsamer, folgen darauf fünf bis sechs Jahre lang häufiger starke Erdbeben. Seit vier Jahren nimmt nun schon die Geschwindigkeit der Erdumdrehung wieder ab.

Ob das bald für mehr Erdbeben in Deutschland sorgt? Eine Einschätzung geben wir euch im Video.

Weitere Videos