Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Kokosöl als Wundermittel: Diese Stars sind überzeugt

Staffel 106.06.2016 • 07:30

Kokosöl ist das neue Wundermittel! Selbst die Stars schwören auf dieses Heilmittel. Denn ihr gutes Aussehen kommt nicht ganz von alleine ...

Das bietet Kokosöl Ihrer Haut

Glatte, reine Haut ist ein Zeichen von Jugend und Gesundheit. Kein Wunder, dass sie als schön gilt. Leider ist nicht jedem eine solch schöne Haut von Natur aus mitgegeben und mit steigendem Alter ändert sich das Hautbild zunehmend. Die Poren beginnen sich zu vergrößern, Falten entwickeln sich und – speziell bei Frauen – Schwangerschaftstreifen und Cellulite halten Einzug. Bis zu einem gewissen Grad können Sie dagegen steuern: Mit unterschiedlichen Pflegemitteln können Sie Ihrer Haut Gutes tun.

Kokosöl ist eines dieser Mittel und wird für die Hautpflege sehr empfohlen. Gerade gegen Cellulite und Schwangerschaftstreifen ist der Einsatz besonders lohnenswert. Das Körperöl einfach täglich nach der Dusche kräftig an den betroffenen Stellen einmassieren und mittelfristig werden Sie eine Verbesserung erkennen.

Auch nach einem ausgiebigen Sonnenbad, bei dem Sie sich bestenfalls nicht verbrannt haben, ist die Verwendung von Kokosöl eine wahre Wohltat. Es zieht schnell in die Haut ein und kühlt dabei sehr angenehm.

Und Kokosöl kann noch mehr: Dank der enthaltenen Laurinsäure wirkt Kokosöl antimikrobiell und pilztötend. Daher kann Kokosöl auch für Heilzwecke verwendet werden – beispielsweise bei kleinen Verletzungen wie Schrammen oder Schnitten. Möchten Sie einen Nagelpilz mit Kokosöl bekämpfen, so können Sie dies ebenfalls versuchen, doch hier braucht es Zeit und Energie, denn Probanden mussten über Wochen hinweg das Öl mehrmals täglich anwenden, um einen Erfolg zu erzielen. Wichtig ist es hier, immer Rücksprache mit einem Arzt zu halten. Doch möglich ist es und als Naturprodukt punktet das Öl ganz klar gegen viele chemische Keulen mit etlichen bedenklichen Zusätzen.

Nicht alle Versprechen werden gehalten – Kokosöl ist toll, aber nicht unantastbar

Kokosöl ist tatsächlich sehr vielseitig einsetzbar, doch keinesfalls die eierlegende Wollmilchsau, als die es manchmal hingestellt wird. Kokosöl sollte für die Gesichtspflege nur bedingt eingesetzt werden, andere Gesichtsöle können absolut mithalten oder sogar noch mehr. Bei Unreinheiten raten Hautärzte generell davon ab, Öle zu verwenden. Hier gibt es andere Produkte, die besser helfen und optimal an die Bedürfnisse der Haut abgestimmt sind. Auch bei fettiger Haut ist Kokosöl nicht unbedingt die richtige Wahl, weil es den Effekt noch verstärkt.

Sexy Haut dank Kokosöl – so geht es

Trotzdem macht Kokosöl sexy. Regelmäßig als Körperpflegeöl angewandt, reduziert es die Sichtbarkeit von Narben, Cellulite und Schwangerschaftsstreifen; glättet die Haut, macht sie weich, samtig und schön. Dabei duftet Kokosöl unglaublich gut, ein weiterer Lockstoff, neben Ihrer wunderschönen Haut. Genießen Sie die sanfte Pflege, die Kokosnussöl Ihrer Haut spenden kann täglich nach der Dusche und lassen Sie sich von dem Duft des Naturproduktes einhüllen, der nicht nur Sie sondern auch Ihr Umfeld verzaubern wird.

Übrigens: Für noch intensivere Pflege kann das Kokosöl auch mit anderen Ölen gemischt werden, zum Beispiel mit Sesamöl. Sesamöl zieht tiefer in die Hautschichten ein als Kokosöl und schützt intensiv vor dem Austrocknen der Haut. Besonders während ausgedehnter Sonnenbäder oder bei Aktivsport in der Kälte schützen Sie so Ihre Haut vor Belastungen und pflegen sich damit schön.

Wer am Strand zum absoluten Eyecatcher werden möchte: haben Sie schon einmal Kokosöl mit Glitter gemischt? Feiner Goldstaub, der auf Ihrer Haut in der Sonne funkelt, wird alle Blicke auf Sie lenken.

Bleiben Sie sexy dank Kokosöl!