Frühstücksfernsehen

Playlist

Frühstücksfernsehen

So wirkt sich zu wenig Schlaf auf die Liebe aus!

Staffel 1

Müde, gestresst, unkonzentriert: Zu wenig Schlaf hat viele lästige Nebenwirkungen. Und zwar auch auf die Beziehung zum Partner! Gesundheits-Expertin Charlotte Karlinder weiß mehr!

21.09.2017 01:00 | 1:29 Min | © Sat.1

Der Ärger über den vollen Mülleimer, die zerdrückte Zahnpastatube oder der Zorn auf die Schwiegermutter, die sich ständig in die Erziehung der Kinder einmischt: Ehepaare kabbeln sich oft wegen scheinbarer Kleinigkeiten. Forscher der Ohio State University sind jetzt der Frage nachgegangen, wie sich Streit in Partnerschaften auf die Gesundheit des Einzelnen auswirken - und haben dabei einen interessanten Nebenaspekt herausgefunden: Demnach streiten sich Paare eben dann besonders heftig, wenn sie zu wenig Schlaf abbekommen.

Für ihre Untersuchung befragten die Forscher 43 Ehepaare zu typischen Streitthemen. Die Reaktionen und Diskussionen der Paare zeichneten sie auf Video auf und werteten die Gespräche im Anschluss aus.

Alle Paare gaben demnach an, in der Vergangenheit Erfahrungen mit Konflikten gemacht zu haben. Was sie jedoch unterschied, war die Art und Weise, wie sie stritten: Während einige Paare konstruktiv argumentierten und aufeinander eingingen, blafften sich andere an und stritten feindseliger. Vor allem Ehepartner, die wenig schliefen, neigten zu dieser Verhaltensweise. Am ehesten zeigte sich der Zusammenhang bei weniger als sieben Stunden Schlaf in der Nacht.

Erklärung: Wenn Menschen wenig schlafen, ist es in etwa so, als würden sie die Welt durch eine dunkle Brille betrachten. Die Stimmung verschlechtert sich. Wir sind missmutiger. Daher lautet das Fazit: Schlafmangel schadet der Beziehung.

Also, schlafen Sie bitte sieben Stunden pro Nacht, dann klappt’s auch mit dem Partner.

So stehen die Sterne!

Exklusives Gewinnspiel!

Jetzt Fan werden

Exklusiv