Frühstücksfernsehen

Playlist

Frühstücksfernsehen

Trend: So kommst du richtig ohne BH durch den Sommer!

Staffel 1

Ganz ohne BH durch den Alltag? Kann sich die Mehrheit der Frauen gar nicht vorstellen. Das es aber doch geht, wie Sie trotzdem etwas stützen und nachhelfen und für was der BH alles gut ist, erfahren Sie bei uns.

12.08.2016 09:00 | 4:30 Min |

Das sind die Aufgaben eines BHs

Die Brust einer Frau ist ein wichtiges Geschlechtsmerkmal, auf das sich regelmäßig das Augenmerk aller richtet. Um die Brust ins rechte Licht zu rücken, greifen viele Frauen, eigentlich die meisten, auf einen BH zurück. Büstenhalter gibt es in den unterschiedlichsten Formaten, Größen und Designs, sodass wirklich für jede Frau die passende Lingerie zu finden sein sollte.

Dabei können einem BH ganz unterschiedliche Aufgaben zufallen:

  • Die Brust in eine gefällige Größe bringen: Ob sehr große oder sehr kleine Brüste, mit dem passenden BH kann man aufwandslos Abhilfe schaffen. Minimizer oder Push-ups verkleinern oder vergrößern Brüste unauffällig.
  • Der Brust Halt geben: Ob beim Sport oder auch im normalen Alltag, Brüste, die ja zum größten Teil aus Fett bestehen, bewegen sich. Der passende BH schafft Abhilfe und hält alles an seinem Platz.
  • Die Brustwarzen kaschieren: Ein absolutes No-Go in unserer Gesellschaft ist das Zeigen von Brustwarzen. Diese sehr intimen Körperteile gehören nach unseren Maßstäben in die Privatsphäre und sollten weder sichtbar sein, noch sich durch ein Oberteil abzeichnen.
  • Die Brüste sexy verhüllen: Der richtige BH macht es möglich – ob formschönes Dekolleté oder hervorblitzende Spitze: Lingerie auf hohem Niveau hebt den Busen einer Frau bewusst hervor und lässt ihn noch erotischer und schöner erscheinen.

Wie kann eine Brust ohne BH jederzeit schön erscheinen?

Die Messlatte liegt heute hoch – der Busen einer modebewussten Frau sollte stets rund, straff, elegant und keinesfalls wackelnd daher kommen. Auch die Brustwarzen sollten unbedingt unsichtbar sein. Ein Leben ohne BH aber unter Berücksichtigung dieser Aspekte klingt wie ein Widerspruch, das muss aber nicht so sein.

Wer keinen BH tragen möchte, muss jedoch nicht zwingend auf kleine Helfer verzichten, die alle Aufgaben eines BHs unsichtbar übernehmen. Je nach Anlass oder Oberteil, können unterschiedliche Varianten gewählt werden:

Der Klebe-BH: Ein schönes Oberteil, das teilweise ausschließlich unter der Brust geklebt wird, das es jedoch auch mit Rückenverschluss zu kaufen gibt. Damit fallen die Träger sowie der Verschluss am Rücken weg. Dies Variante passt toll zu Abendkleidern sowie anderen Oberteilen, die das Dekolleté oder auch den Rücken zur Geltung bringen. Auch die Dirndlbluse gehört unbedingt dazu, hier ist ein schönes Dekolleté das A und O des Outfits.

Der Klebe-BH mit Push-up-Effekt: Ebenfalls zum Aufkleben, aber mit zusätzlicher Mittelschnürung, kommt ein neuer Klebe-BH daher. Dank Schnürung kann die Brust zu einem schönen Dekolleté zusammengezogen werden und wirkt daher größer und runder.

Dabei sind diese Klebe-BHs keine Einweg-Produkte – die Klebefläche bleibt, bei guter Behandlung, für einen längeren Zeitraum einsatzfähig, so dass ein guter Klebe-BH über einen längeren Zeitraum verwendet werden kann.

Ohne BH aber mit Bustier: Das bequeme Oberteil aus den 80ern ist wieder zurück. Wer auf einen BH jedoch nicht auf dessen Vorteile in Sachen Halt und Optik verzichten möchte, darf wieder Bustier tragen. Diese Oberteile bieten mehr Komfort als ein BH, sind jedoch nicht unsichtbar unter der Garderobe und liefern in der Regel einen eher sportlicheren Look. Für den Abend gibt es natürlich auch die Spitzenvarianten, die jedoch unter Oberteilen mit tiefem Ausschnitt sichtbar sind. Das können Sie bei Ihrer Outfitwahl auch bewusst einsetzen.

Unglaublich sexy – Pasties: Wer weder Halt noch Größenanpassungen für seine Brust benötigt, sondern nur dem peinlichem Moment des Nippel-Blitzens vorbeugen möchte, kann zu Pasties für die Brustwarzen greifen. Es gibt sie sowohl neutral gehalten als auch im erotisch-auffälligen Design, so dass sie für jede Gelegenheit einsetzbar sind.

Die Vorteile, ohne BH zu leben

 Der BH ist aus dem Leben einer Frau unserer Gesellschaft kaum wegzudenken. Trotzdem ergab eine Studie des französischen Sportmediziners Rouillon, dass bei seinen 320 Probandinnen, die konsequent 15 Jahre lang keinen BH trugen, die Brüste sich teilweise selbst strafften, die Frauen eine bessere Haltung hatten, besser atmeten und auch keine Rückenleiden aufweisen konnten. Ein überraschendes Ergebnis, mit der Einschränkung allerdings, dass die getestete Gruppe ausschließlich aus Frauen zwischen 15 und 30 Jahren bestand und deren Brustgrößen sich größtenteils zwischen Körbchengröße B und C bewegten. Trotzdem sind diese Ergebnisse bedenkenswert.

Wer sein Leben lieber ohne BH leben möchte, kann zu Alternativen greifen oder selbstverständlich auch ganz verzichten. Wer seinen Körper langfristig auf natürliche Art gesund erhalten möchte, kann auf jeden Fall die Möglichkeit überdenken, in den eigenen vier Wänden – sofern kein Besuch da ist – auf den BH zu verzichten, um so die Brust für wenigstens einige Stunden von den künstlichen Einschränkungen zu entlasten.

So stehen die Sterne!

Exklusives Gewinnspiel!

Jetzt Fan werden

Exklusiv