Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Blutgerinnsel nach AstraZeneca: Britische Forscher finden Auslöser

03.12.2021 • 10:46

Britische Forschende haben offenbar den Auslöser für Blutgerinnsel gefunden, die bei Impfungen mit dem AstraZeneca-Vakzin gelegentlich auftreten.

Blutgerinnsel nach AstraZeneca: Britische Forscher finden Auslöser
Britische Forschende haben offenbar den Auslöser für Blutgerinnsel gefunden, die bei Impfungen mit dem AstraZeneca-Vakzin gelegentlich auftreten.
Im Verdacht haben die Wissenschaftler:innen das sogenannte Adenovirus, eine Schlüsselkomponente des Vektorimpfstoffs, berichtet rtl.de.
Im Wissenschaftsmagazin "Science Advances" erläuterten die Forschenden der Universität Cardiff ihre Erkenntnisse: Durch die stark negativ geladene Oberfläche des Adenovirus werde ein bestimmtes, stark positiv geladenes Protein magnetisch angezogen.

Kettenreaktion führt zu Blutgerinseln

Dies könne in seltenen Fällen eine Kettenreaktion des Immunsystems auslösen, die dann die Blutgerinnsel verursacht.
Die Erkenntnisse böten noch keine vollständige Erklärung für die Gerinnsel, seien aber ein wichtiger Fortschritt, erklärte der an der Studie beteiligte Professor Alan Parker: "Was wir hier haben, ist der Auslöser, aber es gibt viele Schritte, die als Nächstes passieren müssen.", sagte er der BBC.

Weitere Videos