Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Corona-Regeln: Das gilt in NRW

06.12.2021 • 13:32

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen liegt laut Robert Koch-Institut momentan bei 290,3. Welche Corona-Regelungen gelten damit momentan in NRW?

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen liegt laut Robert Koch-Institut momentan bei 290,3 (Stand: 6.12.2021). Welche Corona-Regelungen gelten damit momentan in NRW? Hier die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

 

Kontaktbeschränkungen: Kontaktbeschränkungen gelten nur dann für Treffen, wenn daran mindestens ein Ungeimpfter teilnimmt. Über den eigenen Hausstand hinaus darf sich ein Ungeimpfter mit höchstens zwei Menschen aus einem weiteren Hausstand treffen. Kinder unter 14 Jahren sind davon ausgenommen. Das berichtet „wdr.de“.

 

Treffen und Feiern bei hoher Inzidenz: In Kreisen und kreisfreien Städten mit einer Sieben-Tage-Inzidenz über 350 dürfen sich - insbesondere zu Feiern - nur 50 Menschen in Innenräumen oder 200 Menschen im Freien treffen. Dies gilt auch für Geimpfte und Genesene. Köln gilt beispielsweise momentan als Stadt mit hoher Inzidenz (415,2 am 6.12.2021).

 

2G im Einzelhandel: Die 2G-Regel wurde auf den Einzelhandel ausgeweitet. Davon ausgenommen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs, wie etwa Supermärkte, Apotheken, Drogerien und Tankstellen.

 

Schließung von Clubs und Diskotheken: Clubs und Diskotheken werden geschlossen - auch für immunisierte Personen. Sie gelten als "Einrichtungen mit besonders hohem Infektionsrisiko" und werden unabhängig von der lokalen Inzidenz im gesamten Bundesland vorübergehend geschlossen.

 

Weihnachtsmärkte: Weihnachtsmärkte können unter der 2G-Regelung geöffnet bleiben. Eine Maskenpflicht gibt es dort nur nach kommunaler Regelung.

Weitere Videos