Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Das ändert sich alles im Juni

25.05.2022 • 14:18

Im Juni gibt es einige Änderugen. Tank-Rabatt, 9-Euro-Ticket und Ablauf einiger Impfzertifikate. Wir fassen zusammen, was wichtig wird.

Das ändert sich alles im Juni

9-Euro-Ticket und Tankrabatt - im Juni ändert sich einiges für Verbraucher. Wir fassen das Wichtigste zusammen. 

Ab Juni startet in Deutschland die Gültigkeit des 9-Euro-Tickets. Mit einem Ticket, das bei allen Fahrkartenverkaufsstellen erworben werden kann, fahren Bürger:innen durch die gesamte Bundesrepublik. Genutzt werden dürfen dabei alle Züge und Busse des ÖPNV. Fernverkehr wie etwa ICEs sind nicht eingeschlossen. 

Auch wenn das günstige Ticket vom Autofahren abhalten soll und die Spritpreise durch die Decke gehen, kommt ab dem 1. Juni eine Änderung, die alle Autofahrer freuen sollte: Die Preise für Benzin sinken um 30 Cent je Liter, Diesel um 14 Cent. Das ganze gelingt über die Senkung der Energiesteuer. Experten warnen allerdings vor einem daraus entstehenden Kraftstoff-Mangel. 

Achtung bei nur zwei Covid-Impfungen

Wer nicht geboostert ist, sollte seinen Impfstatus im Blick halten: Die am 14. Juni ausgestellten Impfzertifikate sind nur ein Jahr gültig. Wer also nach dem Ablauf der Frist seinen Impfstatus nicht aufgefrischt hat, gilt ab dem Tag als ungeimpft. Apotheken stellen aber einen neuen Nachweis aus. Automatische Aktualisierungen durch die Apps sind zwar geplant, gibt es aber bislang noch nicht. 

Das Umschreiben ausländischer Führerscheine wird weitaus einfacher. Das gilt für Menschen aus Albanien, Großbritannien, Gibraltar, dem Kosovo und Moldau, dank einer Änderung der Fahrerlaubnis-Ordnung. 

Auch bei Medikamenten ändert sich etwas: Alle Mittel mit Ethanol müssen mit der Vol.-% Angabe gekennzeichnet sein. Alle Mittel, die sich noch im Bestand von Apotheken befinden, dürfen aber bis zum 30. Juni 2023 verkauft werden. 

Das Aus für den Internet Explorer: Nach 27 Jahren geht der Kult-Browser in Rente. Der Support durch Microsoft wird eingestellt und diverse Programme unterstützen den Browser nicht mehr. Microsoft hat den Internet Explorer inzwischen durch "Edge" ersetzt. 

Weitere Videos