Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

"Die Lage ist fragil": Experten warnen trotz sinkender Corona-Fallzahlen

14.12.2021 • 12:28

Die Corona-Lage in Deutschland scheint sich allmählich zu stabilisieren. Doch Experten sehen noch keine anhaltende Entspannung.

Die Corona-Lage in Deutschland scheint sich allmählich zu stabilisieren. Auch Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach beschrieb diesen Trend auf Twitter, warnte jedoch: „Dieser Trend darf durch Weihnachten nicht gefährdet werden.“

Experten sehen noch keine Entspannung

Und auch andere Experten sehen noch keine anhaltende Entspannung. „Wie in bislang jeder Welle ist die Lage fragil und eine gute Prognose schwierig. Festzustellen bleibt, dass wir uns aktuell auf einem sehr, sehr hohen Niveau bewegen und ein Plateau allein nicht ausreicht, um die Situation nennenswert zu entspannen.“, sagt Virologe Marco Binder gegenüber dem „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ (RND).
Auch Omikron wird bald die Lage in Deutschland wieder verschärfen. „Ab Januar werden wir mit Omikron in Deutschland ein Problem haben. Wir müssen befürchten, dass Ungeimpfte in Deutschland stärker krank werden“, sagte der Virologe Christian Drosten von der Berliner Charité in seinem NDR-Podcast „Coronavirus-Update“.

Omikron wird sich auf die Fallzahlen auswirken

Wie sich Omikron auf die Corona-Fallzahlen in Deutschland auswirken wird, müsse weiter genau beobachtet werden, sagt auch Virologe Binder. Es bestehe „eine sehr realistische Chance“, dass die Mutante die Inzidenzen wieder schnell und deutlich ansteigen lässt.

Weitere Videos