Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Düstere Prophezeiung? Zwei Drittel der Ungeimpften bereit zu Weihnachts-Regelverstößen

07.12.2021 • 10:05

Zahlreiche Bürger und Bürgerinnen wollen sich an Weihnachten nicht an geltende Coronaregeln halten - und der Anteil ist insbesondere in der Gruppe der Ungeimpften hoch.

Düstere Prophezeiung? Zwei Drittel der Ungeimpften bereit zu Weihnachts-Regelverstößen

Viele Bürger:innen wünschen sich für 2021 mal wieder ein normales Weihnachtsfest. Die aktuelle Pandemielage macht diesem Wunsch jedoch einen Strich durch die Rechnung. Zahlreiche Menschen in Deutschland sind aber bereit, sich über die Feiertage nicht an die geltenden Eindämmungsmaßnahmen zu halten - und das insbesondere in der Gruppe der Ungeimpften.

Weihnachtsumfrage: Insbesondere Ungeimpfte wollen sich nicht an Maßnahmen halten

Wie die dpa berichtet, ergab die jährliche Weihnachtsstudie der Universität der Bundeswehr München, dass zwei Drittel (66 Prozent) der nicht geimpften Befragten sich an Weihnachten über coronabedingte Verbote hinwegsetzen würden. Von den geimpften Personen zeigten nur 43 Prozent Offenheit für Regelbrüche. Im Durchschnitt waren es 47 Prozent der Bürger:innen. "Diese Zahlen sollten uns zu denken geben", so Studienleiter Professor Philipp Rauschnabel.

Große Weihnachtspartys trotz Kontaktbeschränkungen? Infektionsgefahr steigt!

Bundesweit gelten aktuell - und damit auch über Weihnachten - scharfe Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte. Sie dürfen sich in Bundesländern mit einer Inzidenz von 350 oder höher nur noch mit Mitgliedern des eigenen Hausstandes sowie höchstens zwei Personen eines weiteren Haushalts treffen. Eine große Runde zu Weihnachten gestaltet sich so schwierig - zahlreiche Menschen wird das aber ohnehin nicht abhalten.

Weitere Videos