Frühstücksfernsehen

Playlist

Frühstücksfernsehen

E-Zigaretten: Diese Liquids sind am gefährlichsten

Wie schädlich sind E-Zigaretten? Dieser Frage haben sich amerikanische Forscher gewidmet - und interessante Ergebnisse bei den Liquids entdeckt.

08.02.2018 07:00 | 1:07 Min |

E-Zigaretten, also elektronische Zigaretten, gelten als eine gute Alternative für die herkömmlichen Glimmstängel. Dennoch sorgen sie für viele Diskussionen.

Hauptsächlich geht es in den Debatten darum, wie schädlich das Dampfen wirklich ist. Da gehen die Meinungen der Forscher auseinander.

Manche Liquids sollen gefährlicher sein, als andere

In einer neuen Studie der University of Rochester wurde nun das Liquid der E-Zigaretten unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Einige Geschmacksrichtungen sind offenbar für den menschlichen Körper schädlicher als andere. Welche das sind, erfahrt ihr oben im Video.

Die verschiedenen Geschmacksrichtungen in den Liquids werden durch Aromastoffe erzeugt. Und diese bestehen aus unterschiedlichen Chemikalien. Manche sind dabei gefährlicher als andere.

Elektronische Zigaretten sind weiter auf dem Vormarsch

Diese Tatsache dürfte der wachsenden Beliebtheit der E-Zigaretten aber keinen Abbruch tun. Wie die dpa berichtet, hat sich der Umsatz innerhalb eines Jahres verdoppelt. Der Umsatz von herkömmlichen Zigaretten fiel dagegen um drei Prozent.

So funktioniert eine E-Zigarette

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer normalen Zigarette und einer elektronischen? Bei der E-Zigarette wird kein Tabak verbrannt, sondern die Aroma-Flüssigkeit, also das Liquid. In diesem kann Nikotin enthalten sein.

In dem Dampf der E-Zigarette sollen weniger Schadstoffe enthalten sein als im Zigarettenrauch, beispielsweise weil der Dampf kein Teer enthält. Dadurch soll die E-Zigarette auch für die Umwelt weniger schädlich sein.

Weitere Videos: E-Zigaretten sollen Potenzprobleme verursachen

So stehen die Sterne!

Exklusives Gewinnspiel!

Jetzt Fan werden

Exklusiv