Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

"Ermüdend und nicht erfolgreich": Virologe Streeck fordert Pandemie-Umdenken

10.01.2022 • 10:01

Experten sind überzeugt, dass das Coronavirus nicht verschwinden wird. Vielmehr werden wir lernen müssen, mit dem Virus zu leben. Nun spricht sich auch Virologe Hendrik Streeck für einen neuen Umgang mit der Pandemie aus.

Der Umgang mit dem Coronavirus ist "ermüdend"

„Der Gedanke setzt sich langsam durch, dass wir einen pragmatischen Umgang mit der Pandemie brauchen, um mit dem Virus leben zu lernen. Dagegen ist der dauerhafte Alarmzustand ermüdend und nicht erfolgreich“, erklärt der Bonner Virologe laut der "Tagesschau".

Streek kritisiert Hospitalisierunginzidenz

Zudem kritisiert Streeck die aktuelle Erfassung der Hospitalisierungsinzidenz. Diese Inzidenz umfasst alle Patient:innen, die mit einem positiven Corona-Test in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Um die „Hospitalisierungsinzidenz valide zu erfassen“, dürften jedoch nur jene Patient:innen einbezogen werden, bei denen das Coronavirus auch der tatsächliche Grund für die Hospitalisierung ist. Streeck fordert dennoch, dass die Belastung der Krankenhäuser „weiterhin aufmerksam zu beobachten“ sei, damit notfalls mit Maßnahme reagiert werden kann.

Weitere Videos