Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Ex-Mitarbeiter enthüllt: Trump verschwieg positiven Test vor Biden-Debatte

02.12.2021 • 15:57

Offiziell wurde Donald Trump Oktober 2020 zum ersten Mal positiv auf Corona getestet. Mehrere Top-Mitarbeiter enthüllen nun, dass es schon davor einen positiven Test gab - der verschwiegen wurde.

Offiziell wurde Donald Trump Oktober 2020 zum ersten Mal positiv auf Corona getestet. Mehrere Top-Mitarbeiter enthüllen nun, dass es schon davor einen positiven Test gab – der verschwiegen wurde. Das berichtet der damalige Stabschef des Republikaners, Mark Meadows, in seinem kommenden Buch, das der englischen Zeitung "The Guardian" bereits vorlag. Die "New York Times" berichtete darauf von zwei weiteren ehemaligen, anonymen Beamten, die dieses Ereignis bestätigten.

Trump zu Vorwurf: "Fake News"

So soll Donald Trump drei Tage vor seiner ersten Präsidentschaftsdebatte mit Joe Biden positiv auf Covid-19 getestet worden sein. Trump reagierte in einer Erklärung auf den Vorwurf: "Die Geschichte, dass ich vor oder während der ersten Debatte Covid hatte, ist Fake News. Tatsächlich hat ein Test ergeben, dass ich vor der Debatte kein Covid hatte."

Superspreader-Veranstaltung im September 2020

Meadows gab zu, dass es auch ein negatives Ergebnis im selben Zeitraum gab. Aufgrund von Symptomen und einem positiven Ergebnis am 26. September 2020 wurde Trump jedoch wie ein Infizierter behandelt. An diesem Tag veranstaltete er eine Zeremonie für die Kandidatin für den Obersten Gerichtshof, Amy Coney Barrett, die später von medizinischen Experten als Superspreader-Veranstaltung eingestuft wurde.

Weitere Videos