Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

"Freu mich auf die Zeit als Großvater": Söder gibt private Einblicke

12.04.2022 • 10:33

Die letzten Jahre waren für Bayerns Ministerpräsident Markus Söder turbulent. Doch nicht nur beruflich, auch privat machte der Familienvater unruhige Zeiten durch.

Die letzten Jahre waren für Bayerns Ministerpräsident Markus Söder turbulent. Doch nicht nur beruflich, auch privat machte der Familienvater unruhige Zeiten durch – und zwar wegen seiner Kinder, die in der Pubertät sind. Das berichtet er gegenüber BUNTE. "Generell bedeutet die Pubertät der Kinder für alle Eltern eine echte Herausforderung", so Söder zu "BUNTE". Was ihn aber immer tröste sei, dass es den Nachkommen später mit ihren Kindern genauso ergehen werde. "Ich freue mich schon auf die Zeit als Großvater. Meine größte Freude wird sein, wenn meine Kinder ihrem Nachwuchs gegenüber genau das Gleiche anmahnen, was sie bei uns immer nervig fanden."

In dem Interview äußerte sich der Ministerpräsident auch zu einer möglichen Kanzlerkandidatur. Diesen Traum hat der CSU-Chef nach eigenen Worten zu den Akten gelegt. Das Jahr 2021 habe für ihn die letzte Chance auf eine Kanzlerkandidatur geboten, sagte der bayerische Ministerpräsident den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Über die neue Bundesregierung, der Ampel aus SPD, FDP und Grünen, hat er eine klare Meinung: "Auf mich wirkt die Regierung überraschend unstimmig und uneinig. Die Berliner Koalition wirkt nicht wie eine geordnete Ampel, sondern eher wie eine blinkende Lichtorgel. Ich will fair bleiben – es sind schwere Zeiten. Dennoch gilt: In der Krise braucht man eine klare Linie und Planungssicherheit. Daran fehlt es", sagte er gegenüber "BUNTE".

Weitere Videos