Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Gaslighting: So erkennst du, ob dich jemand in der Arbeit manipuliert

04.03.2022 • 17:17

Wenn Menschen in Beziehungen durch Lügen, Verleugnungen und falschen Anschuldigungen manipuliert werden, dass sie an ihrer Wahrnehmung zweifeln, wird von "Gaslighting" gesprochen. Doch nicht nur in Beziehungen, auch am Arbeitsplatz kann man zum Opfer von Gaslighting werden.

Wenn Menschen in Beziehungen durch Lügen, Verleugnungen und falschen Anschuldigungen manipuliert werden, dass sie an ihrer Wahrnehmung zweifeln, wird von "Gaslighting" gesprochen. Das Opfer kann in extremen Fällen nicht mehr zwischen Wahrheit und Schein unterscheiden, heißt es auf der Webseite "bayern-gegen-gewalt.de".

Gaslighting auch am Arbeitsplatz möglich

Doch nicht nur in Beziehungen, auch am Arbeitsplatz kann man zum Opfer von Gaslighting werden. Es können eure Führungskräfte sein, aber auch Kolleginnen und Kollegen oder sogar Angestellte, die euch unterstellt sind. Gaslighter wollen andere herunterziehen und verhindern, dass sie erfolgreich sind, so die Fachzeitschrift "businessinsider.de". So kann der Gaslighter z.B vor anderen tun, als wäre er der größte Fan des Opfers, aber wenn niemand in Hörweite ist, beschimpft er das Opfer. Oder aber das Opfer hat das Gefühl, sich ständig beweisen zu müssen, ohne aber zu wissen, was von ihm erwartet wird.

Wie wehrt man sich?

Doch wie wehrt man sich gegen diese Art der Manipulation? "Der erste Schritt, sich von der Manipulation zu befreien, besteht darin, zu erkennen, dass das Gaslighting tatsächlich stattfindet", schreibt die Psychologin Samatha Young in einem LinkedIn-Beitrag. Es sei wichtig, nach Gesprächen oder Erlebnissen festzuhalten, was gerade passiert ist. Außerdem sollte man noch jemand einweihen, dem man vertraut. "Sprecht den Gaslighter direkt darauf an, wenn ihr bemerkt, dass sie euch manipulieren wollen", rät Psychologin Young.

Weitere Videos