Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Heftige Unwetter in Deutschland: Starkregen vermiest uns das Wochenende

31.05.2018 • 07:00

Mit dem schönen Wetter ist jetzt erstmal Schluss! Denn für ganz Deutschland drohen uns heute und über das Wochenende teils heftige Unwetter. Besonders betroffen sind Norden und Osten um Hamburg und Berlin.

Das Wetter in Deutschland ist derzeit mehr als wechselhaft. Mal lockt die Sommerhitze die Menschen nach draußen und dann tobt wieder ein heftiges Unwetter. Auch an diesem Wochenende wird es wieder Unwetter mit starken Regenfällen geben. Wo die Menschen in Deutschland besser immer einen Regenschirm dabei haben sollten, erfahrt ihr *oben in unserem Video.

Unwetter fegt über Deutschland

Bereits in den vergangenen Tagen kam es in ganz Deutschland zu Unwetter. Regen überschwemmte nicht nur Straßen, sondern flutete auch reihenweise Keller. In der Nacht zum Freitag traf es die Menschen im Saarland, in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg am härtesten. Ein Polizeisprecher erklärte gegenüber der dpa, dass die Lage dramatisch sei. Man habe wegschwimmende Autos und unterspülte Straßen.

Im Norden Baden-Württembergs und in der Oberpfalz stürzten Bäume in Folge des heftigen Unwetters um. Im Landkreis Emsland brannte sogar ein Wohnhaus nach einem Blitzeinschlag. Verletzt wurde hier zum Glück aber niemand.

Heftige Regenfälle verursachen enorme Schäden in Wuppertal

Auch in Wuppertal kam es zu erheblichen Schäden. Das Dach eines Universitätsgebäudes stürzte ein. Wie die Universität auf ihrer Webseite mitteilte, soll aber niemand zu Schaden gekommen sein. Durch den heftigen Sturm knickte in der Innenstadt von Wuppertal dann auch noch das Dach einer Tankstelle weg und beschädigte mehrere parkende Autos. Ein Fahrer wurde leicht verletzt.

Tiere brechen aus einem Zoo aus

Ein besonders kurioser Fall beschäftigte die Bewohner, die Feuerwehr und die Polizei in der Eifel. Durch das starke Unwetter in der Nacht zum Freitag konnten hier einige Tiere aus ihrem Zoo-Gehege ausbrechen. Und bei den Tieren handelte es sich nicht etwa um zahme Kaninchen. Nein, zwei Löwen, zwei Tiger, ein Jaguar und ein Bär sind ausgebüxt. Die Menschen, die in der Nähe des Zoos wohnen, wurden aufgerufen, ihre Häuser nicht zu verlassen.

Eine große Suchaktion wurde gestartet – und hatte Erfolg. Die Tiere wurden mittlerweile wieder eingefangen. Der Bär wurde erschossen, die anderen Tiere konnten lebend eingefangen werden.

Die Deutsche Bahn warnt vor Einschränkungen im Zugverkehr

Auch der Zugverkehr ist von dem Unwetter in Deutschland betroffen. Die Deutsche Bahn warnte vor Einschränkungen im Betrieb in den betroffenen Gebieten. Ein Zug entgleiste, als er in einen Schlammwall fuhr. Der Zugführer wurde nicht verletzt, Passagiere fuhren keine mit.

Wie die Wetterprognose für die kommenden Tage aussieht, erfahrt ihr oben in unserem Video.

Weitere Videos: Achtung: Diese fünf Fehler können bei einem Gewitter lebensgefährlich sein.

Weitere Videos