Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Hoffnung auf Trendwende: Inflation ist leicht gesunken

29.07.2022 • 09:18

Die Inflation in Deutschland ist im Juli den zweiten Monat in Folge leicht gesunken. Manche Experten sehen die Trendwende bei der Teuerung damit bereits erreicht.

Die Inflation in Deutschland ist im Juli den zweiten Monat in Folge leicht gesunken. Manche Experten sehen die Trendwende bei der Teuerung damit bereits erreicht.

Im Juli sind die Verbraucherpreise im Vergleich zum Vorjahresmonat um 7,5 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt in einer ersten Schätzung mit.

Nach 7,9 Prozent im Mai und 7,6 Prozent im Juni ist es also der zweite Monat in Folge, in dem die Inflationsrate sinkt.

Erneuter Anstieg im September möglich

Laut Ifo-Institut dürfte der Höhepunkt der Teuerungswelle damit bereits überschritten sein: "Die Preise dürften zwar weiter steigen, allerdings wird sich das Tempo verlangsamen", erklärte Ifo-Konjunkturchef Timo Wollmershäuser laut "ntv.de". Er gehe davon aus, dass die Inflation "im Verlauf der zweiten Jahreshälfte allmählich zurückgehen" werde.

Andere Experten sind da weniger optimistisch: "Ich würde noch nicht so weit gehen, dass wir den Hochpunkt erreicht haben", sagte Jens-Oliver Niklasch von der Landesbank Baden-Württemberg. Es sei etwa noch unklar, wie sich die Energiekosten entwickeln würden.

Die Bundesbank hält sogar einen erneuten Anstieg der Inflationsrate im September für möglich. Dann nämlich, wenn temporäre Entlastungsmaßnahmen entfallen.

Weitere Videos