Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Hund steckt stundenlang im Kühlergrill eines Autos - und überlebt

29.11.2018 • 01:15

Der Hund Tero steckt stundenlang im Kühlergrill eines Autos fest - bis er von der Feuerwehr befreit wird. Doch wie konnte der kleine Zwergschnauzer überhaupt in diese gefährliche Lage geraten?

Glück im Unglück! Der kleine Zwergschnauzer Tero überlebte beinahe unverletzt mehrere Stunden gefangen im Kühlergrill eines Autos. Doch wie kam er überhaupt dort rein?

Tero springt vor das Auto

Der Hund war frühmorgens vor das Auto gelaufen. Die Fahrerin spürte zwar einen Schlag, konnte aber wegen der Dunkelheit nichts erkennen und fuhr in Ruhe weiter zur Arbeit. Als sie am Abend wieder in das Auto steigen und nach Hause fahren wollte, hörte sie, laut Polizeibericht, ein leises Winslen aus dem Kühlergrill ihres Wagens. Dort steckte der kleine Zwergschnauzer fest.

Teros Befreiung aus dem Kühlergrill

Um den Hund zu befreien wurde die Feuerwehr hinzugerufen. Doch Tero aus dem Auto zu holen gestaltete sich anscheinend als schwierig. Denn dieser war über seine Lage ganz und gar nicht erfreut.

Wie der Hund auf seine Helfer reagiert hat, erfahrt ihr oben im Video.

Doch schließlich konnte der Zwergschnauzer doch noch gerettet und seinem Frauchen übergeben werden. Diese hatte ihren Tero zwischenzeitlich als vermisst gemeldet und war überglücklich, als sie den Zwergschnauzer endlich wieder bei sich hatte.
Tero hat das Abenteuer beinahe unverletzt überstanden. Aber vor ein Auto wird er so schnell bestimmt nicht mehr laufen.

Das könnte euch auch interessieren: 5.000 Euro Kopfgeld: Die italienische Mafia jagt diesen niedlichen Drogenhund