Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Kein Internet Explorer mehr: Das müssen User nun wissen

11.05.2022 • 12:44

Der Internet Explorer gehört bald der Vergangenheit an. Das Support-Ende für das Programm, das User:innen unter Windows 10 nutzen können, ist der 15. Juni.

Das schreibt Microsoft in einem Blog-Beitrag: „Wie heute angekündigt, ersetzt Microsoft Edge mit IE-Modus offiziell die Internet Explorer 11-Desktopanwendung unter Windows 10. Infolgedessen wird die Internet Explorer 11-Desktopanwendung für bestimmte Windows-Versionen am 15. Juni 2022 nicht mehr unterstützt und eingestellt 10.“

Der Internet Explorer läuft auf folgenden Systemen weiter

Bedeutet: Ab diesem Datum lässt sich der Internet Explorer nicht mehr starten, stattdessen öffnet sich der Edge Browser. Weiterhin läuft er aber auf folgenden wenigen Systemen:
• Windows 8.1
• Windows 7 mit erweitertem Support
• Windows Server SAC (Semi-Annual Channel)
• Windows 10 Client LTSC (Long-Term Servicing Channel)
• Windows Server LTSC
• Windows 10 IoT LTSC

So nutzt man den IE weiterhin

Ein Tipp: Wer für alte Anwendungen nach dem 15. Juni immer noch den Internet Explorer benötigt, der kann Edge nutzen, entsprechende Seiten aber im Internet Explorer-Modus aufrufen. Diese Einstellung kann man im "Standardbrowser" vornehmen. Der Vorteil hiervon ist, dass Unternehmen alte Webanwendungen trotzdem weiterhin nutzen können, die nur mit dem Internet Explorer „korrekt“ angezeigt werden. Der Internet Explorer-Modus soll mindestens noch bis 2029 bereitstehen, danach kann man ihn aber wirklich nicht mehr nutzen.

Weitere Videos