Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

"Keine Denkverbote": Merz attackiert die Ampel

12.07.2022 • 14:11

Der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz hat an die Ampelregierung und vor allem die Grünen appelliert, einer weiteren Nutzung der Atomkraft in Deutschland zuzustimmen.

Der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz hat an die Ampelregierung und vor allem die Grünen appelliert, einer weiteren Nutzung der Atomkraft in Deutschland zuzustimmen.

Friedrich Merz kritisiert Ampel

Merz schreibt in einem Beitrag für „bild.de“: „Liebe Grüne, springt über Euren Schatten. Keine Denkverbote. Tut es für Deutschland.“ Angesichts der Energiekrise „sollten wir uns nicht die Möglichkeit nehmen, unsere Kraftwerke weiter laufen zu lassen, um damit Gas bei der Stromerzeugung einzusparen“. Auch die Union wolle ein „baldiges Ende der alten Atomkraft“ - aber nicht jetzt.
In Deutschland sind noch drei Atomkraftwerke am Netz. Sie sollen zum Jahresende abgeschaltet werden. Wirtschaftsminister Robert Habeck und Umweltministerin Steffi Lemke argumentieren, dass eine längere Laufzeit „große wirtschaftliche, rechtliche und sicherheitstechnische Risiken“ mit sich bringe, so die dpa.

Merz macht Druck auf Ampel

Weiter attackiert Merz die gesamte Ampelregierung: „Ja, die Union hat 16 Jahre regiert. Aber die Union hätte – anders als die Ampel – innerhalb von 16 Wochen seit Kriegsbeginn einen Krisenplan für Deutschland entwickelt.“

Weitere Videos