Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Komet 46P im Dezember: So sieht man den hellsten Kometen des Jahres

11.12.2018 • 03:22

Der Komet 46P/Wirtanen nähert sich der Erde. Und er ist so hell, dass wir ihn sogar bald mit bloßem Auge sehen können. Wann es soweit ist und weshalb er so hell leuchtet, erfahrt ihr im Video.

Der Komet 46P/Wirtanen ist im Anflug und so hell, dass man ihn schon bald von der Erde aus sehen kann, wenn der Himmel klar ist.

Warum der Komet 46P/Wirtanen so hell leuchtet

Aktuell braucht man noch ein Teleskop um den hellsten Kometen des Jahres sehen zu können. Doch schon bald ist dieses nicht mehr notwendig. Dann ist der Komet nämlich „nur“ noch ungefähr 11 Millionen Kilometer von der Erde entfernt.

Wann sich ein Blick in den Himmel lohnt um den Kometen mit bloßen Augen sehen zu können, erfahrt ihr oben im Video.

Der Komet hat einen Durchmesser von knapp einem Kilometer. „BR 24 Wissen“ erklärt, weshalb der Komet so hell leuchtet: „Sein Leuchten kommt von der grünlichen Koma, einer riesigen Wolke aus Gas und Staub, den dunklen Kometenkern umgibt du für uns eher einen diffusen Lichtfleck bildet.“

Regelmäßiger Gast im Sonnensystem

Wie die US-Bundesbehörde für Raumfahrt und Flugwissenschaft „National Aeronautics and Space Administration (NASA)“ berichtet, ist der Komet 46P/Wirtanen ein regelmäßiger Gast im inneren Sonnensystem und derzeit der hellste Komet am Nachthimmel.

Das könnte euch auch interessieren: NASA Forscher behauptet: Wir haben die Aliens verpasst!