Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Landtagswahl in Schleswig-Holstein: Das bedeutet Günthers Sensations-Sieg

09.05.2022 • 05:11

Bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein hat die CDU von Ministerpräsident Daniel Günther haushoch gewonnen. Die Wahl im nördlichsten Bundesland hat Strahlkraft weit über Schleswig-Holstein hinaus.

Landtagswahl in Schleswig-Holstein: Das bedeutet Günthers Sensations-Sieg

Bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein hat die CDU von Ministerpräsident Daniel Günther haushoch gewonnen.

Dem vorläufigen Ergebnis zufolge landeten die Christdemokraten mit mehr als 40 Prozent weit vor allen anderen Parteien. 

Günther kann sich nun aussuchen, mit wem er nach fünf Jahren Jamaika-Koalition weiterregieren wird.

Künftig reicht ihm ein einziger Partner.

Der 48-Jährige kündigte an, in den nächsten Tagen Gespräche mit beiden bisherigen Koalitionspartnern zu führen, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet.

Die Wiederauflage der alten Dreierkoalition gilt jedoch als unwahrscheinlich.

Sowohl Grüne als auch FDP machten deutlich, dass sie auch für ein Zweierbündnis zur Verfügung stünden. 

Die Wahl im nördlichsten Bundesland hat Strahlkraft weit über Schleswig-Holstein hinaus.

Für die CDU bedeutete dies nach einer Serie von Niederlagen im Bund und mehreren Ländern - zuletzt im Saarland - erstmals wieder einen Erfolg.

Wichtiger noch wird allerdings die Landtagswahl im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen am nächsten Sonntag (15.05.).

Die NRW-Wahl wird gern auch «kleine Bundestagswahl» genannt.

Weitere Videos