Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Milliardärs-Bashing: Elon Musk schießt gegen "faulen" Jeff Bezos

16.12.2021 • 14:04

Wenn es nach SpaceX-Chef Elon Musk geht, liegt Amazon-Gründer Jeff Bezos eindeutig zu viel auf der faulen Haut: "Er sollte weniger Zeit im Whirlpool verbringen!"

Milliardärs-Bashing: Elon Musk schießt gegen "faulen" Jeff Bezos

Amazon-Gründer Jeff Bezos als faul zu bezeichnen, würde wohl keiner wagen – außer eben ein anderer einflussreicher Selfmade-Milliardär. In einem Interview mit der "Financial Times" zog Tesla-Chef Elon Musk nun über seinen Milliardärs-Kollegen her. Demnach habe Bezos zwar zweifelsohne eine "ziemlich gute technische Begabung", scheint aber "nicht bereit zu sein, mentale Energie darauf zu verwenden, sich in die Details der Technik zu vertiefen".

 Musk: "Bezos sollte weniger Zeit im Whirlpool verbringen"

Im Klartext: Wenn es nach Musk geht, liegt Bezos zu viel auf der faulen Haut – und lässt lieber andere in seinem Namen für ihn schuften.
"In gewisser Weise versuche ich, ihn dazu zu bringen, mehr Zeit bei Blue Origin zu verbringen, damit sie mehr Fortschritte machen. Wie ein Freund von mir sagt, sollte er mehr Zeit bei Blue Origin verbringen und weniger Zeit im Whirlpool."

Trotz Kritik: Jeff Bezos will mit Blue Origin hoch hinaus

Musk ist dafür bekannt, ein wahrer Workaholic zu sein und angeblich 80 bis 90 Stunden pro Woche zu arbeiten. Bezos hingegen scheint sich nach seinem Rücktritt als Amazon-Chef wieder mehr Zeit für Privates zu nehmen. Seine Ziele mit dem privaten Raumfahrtunternehmen Blue Origin sind dennoch ambitioniert: Er plant mit Orbital Reef unter anderem den Bau eines kompletten Business Parks im All.

Weitere Videos