Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Milliardenzuschuss beschlossen: Bundestag macht Weg für 9-Euro-Ticket frei

20.05.2022 • 03:59

Der Bundestag hat den Weg für das geplante 9-Euro-Ticket freigemacht. Es soll drei Monate lang stark vergünstigte Bus- und Bahnfahrten ermöglichen.

Milliardenzuschuss beschlossen: Bundestag macht Weg für 9-Euro-Ticket frei

Der Bundestag hat den Weg für das geplante 9-Euro-Ticket freigemacht.
Mit den Stimmen von SPD, Grünen, FDP und der Linken votierte das Parlament nun für die Änderung des sogenannten Regionalisierungsgesetzes.
Das Gesetz regelt die Finanzierung des Vorhabens durch den Bund.
Damit ist der Weg frei für das 9-Euro-Ticket.

Der geplante Zuschuss von 2,5 Milliarden Euro geht einigen Ländern allerdings nicht weit genug, weshalb die ebenfalls notwendige Zustimmung des Bundesrats noch offen ist

Der geplante Zuschuss von 2,5 Milliarden Euro geht einigen Ländern allerdings nicht weit genug, weshalb die ebenfalls notwendige Zustimmung des Bundesrats noch offen ist.
Nach den Plänen von SPD, Grünen und FDP gibt es im Juni, Juli und August Monatskarten zum Preis von neun Euro, mit denen man deutschlandweit alle Busse und Bahnen im Nah- und Regionalverkehr nutzen kann.
Die Einnahmeausfälle sollen durch den Bund ausgeglichen werden.
Das Vorhaben ist Teil des Entlastungspakets, mit dem die Koalition auf die stark gestiegenen Energiepreise reagiert.
Gleichzeitig handle es sich um eine "Riesenchance" für klimafreundliche Mobilität, erklärte Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) bei der abschließenden Plenardebatte.

Weitere Videos