Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Nach Attentat: Japans Ex-Ministerpräsident Abe ist tot

08.07.2022 • 11:59

Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe ist in Folge seiner Schussverletzungen verstorben.

Nach Attentat: Japans Ex-Ministerpräsident Abe ist tot

Der ehemalige japanische Ministerpräsident Shinzo Abe ist tot. Das berichtete der japanische Sender NHK unter Berufung auf Kreise seiner Partei. Der 67-Jährige war am Freitag bei einer Wahlkampfrede angeschossen worden. Nun erlag er seinen Verletzungen. 

Shinzo Abe war 67 Jahre alt. In der alten Kaiserstadt Nara hatte er eine Wahlkampfrede gehalten, als ein 41-jähriger Tatverdächtiger auf ihn geschossen hatte und ihn dabei lebensgefährlich verletzte. Der mutmaßliche Täter sei noch am Tatort festgenommen worden, heißt es in übereinstimmenden Medienberichten. Er gehörte laut dem Sender NHK vormals den Selbstverteiddigungskräften des Landes an. Offenbar habe er mit einer selbstgebastelten Waffe auf den Politiker geschossen. 

Attentäter hatte offenbar politisches Motiv

Nach seiner Festnahme soll er NHK berichten zufolge gesagt haben, er sei unzufrieden mit der Politik und Shinzo Abe und habe ihn deshalb "töten" wollen. Schon kurz nach dem Angriff hatte es wenig Hoffnung gegeben, dass der Politiker den Angriff überlebt – er habe keine Vitalfunktionen gezeigt.  

Weitere Videos