Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Nicht nur für Käsefans: Tipps & Ideen für das perfekte Raclette

23.12.2021 • 14:48

Was wären die Feiertage ohne Raclette? Wer ein bisschen Pepp in seinen traditionellen Käse-Festtags-Schmaus bringen will, braucht dafür nur wenig Zutaten und ein bisschen Fantasie. Mit diesen Kniffen haust du eingefleischte Raclette-Fans vom Hocker!

Nicht nur für Käsefans: Tipps & Ideen für das perfekte Raclette

Ob an Heiligabend oder Silvester, für viele sind die Feiertage ohne das gute alte Raclette einfach unvorstellbar. Doch der herzhafte Festschmaus schmeckt nicht nur mit typischem Raclettekäse super – mit diesen Tipps kannst du deinen traditionellen Raclette-Abend ganz easy aufpeppen.
Man braucht nur wenige Zutaten für einen kulinarischen Kurztrip nach Italien. Für eine fruchtig-herzhafte Caprese-Pfanne kann man halbierte Cocktail-Tomaten und Rucola mit einer Scheibe Mozzarella überbacken und anschließend mit Balsamico-Creme verfeinern.

Bei diesem deftigen Raclette-Tipp läuft einem das Wasser im Munde zusammen

Wer es deftiger mag, belegt sein Pfännchen mit vorgekochten Nudeln, hauchdünn geschnittenem Lachsfilet und Champignons, um es anschließend für fünf Minuten mit einer Scheibe Gorgonzola zu überbacken – fertig ist ein köstliches Pasta-Gericht wie aus einem italienischen Edelrestaurant.
Auch was für Feinschmecker: Ein paar Scheiben Birne mit einem leckeren Camembert überbacken und anschließend mit Preiselbeer-Soße genießen.

Nachtisch gefällig? Raclette geht auch super in süß

Übrigens: Auch Desserts lassen sich im Raclette-Pfännchen problemlos zubereiten. Bedecke dafür einfach dein Lieblingsobst mit einer Schicht aus Schokoraspeln, et voilà: Fertig ist eine köstliche Schokosoße. Der Fantasie sind auch bei diesem klassischen Feiertagsessen keine Grenzen gesetzt.

Weitere Videos