Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

RKI empfiehlt "maximale Kontaktbeschränkungen" ab sofort

21.12.2021 • 16:01

Das RKI empfiehlt aufgrund der vordringenden Omikron-Variante weitreichende Kontaktbeschränkungen, die sofort greifen sollen.

RKI empfiehlt "maximale Kontaktbeschränkungen" ab sofort

Aufgrund der sich zuspitzenden Corona-Lage, empfiehlt das Robert Koch-Institut (RKI) "maximale Kontaktbeschränkungen". Insbesondere wegen der vordringenden Omikron-Variante sollten diese "sofort beginnen", so die Experten. Zunächst empfiehlt das RKI diese bis Mitte Januar aufrecht zu erhalten, wie auf Twitter nachzulesen ist. 
Gleichzeitig sei es nötig, eine maximale Geschwindigkeit bei den Impfungen – sowohl Erst- als auch Booster-Impfungen – zu ermöglichen. Reisen sollen auf das Notwendigste reduziert werden. 
Auch wenn in Deutschland noch alles vergleichsweise harmlos sei, würde beim Blick ins Ausland deutlich, "Dass durch diese Variante mit einer Infektionswelle von bisher noch nicht beobachteter Dynamik gerechnet werden muss", heißt es im Covid-19-Strategiepapier. Erste Analysen würden zudem deutlich machen, dass Omikron schon Anfang 2022 die Mehrzahl der Infektionen in Deutschland ausmachen könnte. 

 2G bzw. 3G allein reicht nicht mehr

"Die Konzepte 2G/3G sollten unter Berücksichtigung der Omikron-Variante geschärft werden, da von einer erheblichen Transmission dieser Variante auch durch Genesene und vollständig Geimpfte ohne Auffrischimpfung ausgegangen werden muss", schreibt das RKI.

Weitere Videos