Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Schnee, Schneeverwehungen, Regen, Graupel: Hier droht in Deutschland ein Orkan

26.01.2022 • 14:00

Ab Donnerstag, den 27. Januar, wird das Wetter in Deutschland turbulent: Schnee, Schneeverwehungen, Regen und Graupel drohen.

Update vom 17.2.2022: Am Mittwoch und Donnerstag hat Orkan "Ylenia" in Bayern schwere Sturm-Schäden angerichtet.

Ab Donnerstag, den 27. Januar, wird das Wetter in Deutschland turbulent: Schnee, Schneeverwehungen, Regen und Graupel drohen. Und vor allem schwere Sturmböen! Die Modelle berechnen sogar die Möglichkeit eines Orkans, der über Deutschland hinwegziehen könnte, erklärt "wetter.com"-Meteorologe Paul Heger. "Deutschland steuert auf eine Sturmserie zu." Los geht es mit 75 bis 90 km/h Windstärke an der Ostsee, dann wird es im Laufe des Tages im Norden und Osten sehr windig.

 In diesen Städten wird es stürmisch

Am Freitag, den 29. Januar, ist es im Osten in Städten wie Berlin, Dresden und Leipzig stürmisch. Am Wochenende jedoch „kommt ein Tief nach dem anderen. Das sind teilweise richtig dicke Brummer“, erklärt der Meteorologe. Zum Samstag soll der Sturm vor allem an der Nordseeküste aufleben. An den Küsten könnte sich dieser dann zu einem Orkan entwickeln. Heißt: Am Bremerhaven, in Hamburg oder auf Sylt wird es gefährlich. Am Montag könnte es dann sogar zu einem Orkantief kommen. Eine endgültige Prognose diesbezüglich sei aber noch abzuwarten, so Heger.

Weitere Videos