Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Sophia Flörsch: Horror-Crash bei Auto-Rennen - so geht es ihr jetzt

19.11.2018 • 04:28

Sophia Flörsch, die deutsche Nachwuchs-Rennfahrerin, erleidet einen schlimmen Unfall beim Weltfinale der Formel 3. In Macau flog die 17-Jährige mit ihrem Auto ungebremst durch den Sicherheitszaun in ein Kamera-Podest.

Die 17-jährige Münchnerin und Rennfahrerin Sophia Flörsch hatte einen Horror-Crash. Beim Auto-Rennen kommt das Auto der 17-Jährigen in einer Kurve von der Fahrbahn ab und fliegt durch den Sicherheitszaun.

Sophias Zustand nach Horror-Unfall beim Weltfinale

Sophia soll nach dem Unfall ansprechbar gewesen sein. Teamchef Frits van Amersfoort erklärt gegenüber „BILD“: „Sophia ist auf dem Weg ins Krankenhaus. Sie ist ansprechbar und nicht lebensgefährlich verletzt. Jetzt müssen wir die nächsten Untersuchungen abwarten.“
Die Nachwuchs-Rennfahrerin soll direkt nach dem Unfall ins Krankenhaus gebracht worden sein.

Die schlimmen Aufnahmen des Unfalls seht ihr oben im Video.

Ihr Rennstall veröffentlichte das Ergebnis der ersten Untersuchung. In dem Bericht steht, dass Sophia an Rückenschmerzen leidet und sich an der Wirbelsäule verletzt hat. Die Nachwuchs-Rennfahrerin muss angeblich an der Wirbelsäule operiert werden. Doch sie sei bei Bewusstsein und ihr Zustand soll stabil sein.

Sophia Flörsch meldet sich nach Unfall auf Twitter

Fans atmen auf. Nach dem Unfall meldet sich Sophia via Twitter sogar selbst zu Wort. Sie schreibt: „Ich wollte allen Bescheid geben, dass es mir gut geht, aber, dass ich operiert werden muss. Danke für all eure lieben Nachrichten.“
Wir wünschen Sophia Flörsch weiterhin alles Gute!

Das könnte euch auch interessieren: Jugendwort 2018: Das ist der Gewinner des Langenscheidt-Verlages