Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Überraschendes Karriere-Aus: Mike Krüger geht in Show-Rente

11.11.2021 • 03:23

Seit fast fünf Jahrzehnten zählt er zu den bekanntesten Spaßmachern Deutschlands, doch nun macht Mike Krüger Schluss mit lustig. Kurz vor seinem 70. Geburtstag gibt er seinen Abschied von der Bühne bekannt.

Kurz vor seinem 70. Geburtstag am 14. Dezember geht Mike Krüger in Rente. Im Interview mit der Bild-Zeitung sagt die Entertainment-Legende: "Das war alles eine prima Sache. Aber jetzt ist es auch mal Zeit, meiner Frau ein bisschen Zeit zurückzuzahlen."

Seine Frau Birgit hielt ihm seine komplette Karriere lang den Rücken frei und gab ihm immer den nötigen Rückhalt. 1976 gaben die beiden sich das Ja-Wort und bekamen 1979 eine Tochter. Nur ein Jahr zuvor hatte Mike Krüger seinen großen Durchbruch in Rudi Carrells TV-Show Am laufenden Band. 

Rudi Carrell machte Mike Krüger über Nacht berühmt

In seiner Autobiographie Mein Gott, Walther – Das Leben ist oft Plan B, die der Komiker und Sänger 2015 veröffentlichte, erinnert er sich an den Moment. Als mittelloser Architekturstudent trat der 23-Jährige damals in einer Hamburger Kneipe auf, als ihn Rudi Carrell anrief und ihn in seine Samstagabend-Show einlud. "Ich dachte, jemand macht einen Scherz", so Mike Krüger in seinem Buch. 

Um die 22 Millionen Zuschauer schalteten damals bei Am laufenden Band ein und aus dem unbekannten Studenten wurde ein Star. Dabei war Mike Krüger niemand, dem alles einfach so in den Schoß fiel. "Eine schwere Kindheit kann auch humorbildend sein", fasst Mike Krüger sein Aufwachsen mit dem ihm typischen Galgenhumor zusammen. 

Sein Humor rettete Mike Krüger durch eine sehr schwere Kindheit

Tatsächlich war sein Start ins Leben alles andere als einfach. Zwei Monate zu früh und halbseitig gelähmt erblickte Michael Friedrich Wilhelm Krüger, so sein voller Name, in Ulm das Licht der Welt. Erst ein halbes Jahr später dürfen seine Eltern ihn aus der Klinik mit nach Hause nehmen. Die Lähmung ist geheilt, doch es kommt noch schlimmer. 

Als der kleine Mike drei Jahre alt ist, stirbt seine Mutter unter ungeklärten Umständen in einem Pariser Hotelzimmer. Sein Vater heiratet wieder, doch von Familienglück keine Spur. Mit nur zehn Jahren kommt Mike in ein Internat in Büsum. Dort ist die Prügelstrafe noch an der Tagesordnung. Mike Krügers Fazit aus dieser Zeit: "Lachen hilft viel, wenn man traurig ist."

Mit Blödeleien und guter Laune nach ganz oben

Dieser Grundoptimismus und sein ansteckender Humor sind der Grundstein seiner Karriere. Mit Blödel-Songs und seinen Gute-Laune-TV-Shows wurde er berühmt und das Publikum liebt Mike Krüger dafür, dass er das Leben nicht so ernst nimmt. Seine TV-Shows Vier gegen Willi und 7 Tage, 7 Köpfe wurden Kult.

Seine größten Hits der 70er und 80er Jahre:

  • Mein Gott, Walther (1975)
  • Der Nippel (1980)
  • Der Gnubbel (1981)
  • JR's Bruder (1982)
  • Bodo mit dem Bagger (1984)
  • Jenseites vom Tresen (1984)
  • 120 Schweine nach Beirut (1984)

Auch auf der Kinoleinwand sorgte Mike Krüger in den 1980er Jahren für beste Unterhaltung. Mit seinem Kollegen Thomas Gottschalk drehte er den "Supernasen"-Vierteiler. Dazu gehören:

  • Piratensender Powerplay (1982)
  • Die Supernasen (1983)
  • Zwei Nasen tanken Super (1984)
  • Die Einsteiger (1985)

Mike Krüger räumte alle großen Auszeichnungen ab

1984 bekam er gemeinsam mit Thomas Gottschalk den Bambi als Spaßmacher des Jahres verliehen. Außerdem erhielt Mike Krüger beim Deutschen Comedypreis 2009 die Ehrenauszeichnung der Jury. Es folgten noch zwei weitere Bambis, zwei Goldene Löwen, ein Fernsehpreis und zwei Comedy-Auszeichnungen.

Comeback nicht ausgeschlossen

Derart hochdekoriert kann sich Mike Krüger kurz vor seinem runden Geburtstag also tatsächlich völlig entspannt aus dem Show-Trubel zurückziehen. Ob es denn jemand gäbe, der ihn noch einmal vor die Kamera bekommen würde, fragt die "Bild" im Interview. "Da gibt's nur einen", antwortet Mike Krüger darauf prompt. "Wenn Supernase Thommy noch mal Wetten, dass..? macht und einen Baggerfahrer braucht, dann bringe ich meinen Song Bodo mit dem Bagger vorbei." Alleine dafür sollte Wetten, dass..? noch einmal in die Verlängerung gehen.

Weitere Videos