Jans dritte Challenge

Jans Interpretation von Egg Benedict

06.11.2014
AZ6_2 CH3 01 Jan_D6A1680
Zutaten für Portionen
2 runde Metallringe (Ø 6 cm)
2 runde Metallringe (Ø 5 cm)
2 sehr frische Eigelb
2 Eiweiß
2–3 EL Mehl
100 ml Milch
1 Prise Salz
1 Blatt Strudel- oder Filoteig
1 EL zerlassene Butter
200 g Sahne
100 g Babyspinat
1 Prise Kümmel
1 frisch geriebene Muskatnuss
1 frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1. Für die Ringe die Eigelbe mit Abstand auf einen Teller oder ein kleines Backblech legen und im Tiefkühlfach einfrieren. In der Zwischenzeit die Eiweiße verquirlen, das Mehl einsieben, untermischen und mit so viel Milch verrühren, bis ein dünnflüssiger Teig entsteht. Leicht mit Salz würzen. Den Palatschinkenteig beiseite stellen und ruhen lassen.

2. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Aus dem Strudel- oder Filoteigblatt 2 Streifen (1 cm breit) herausschneiden – den Rest anderweitig verwenden. Die Teigstreifen mit der Butter bestreichen und um die größeren Metallringe wickeln. Den Schinken in ebenfalls 1 cm breite Streifen schneiden und die kleineren Ringe damit umwickeln. Teig- und Schinkenröllchen im heißen Ofen 4–5 Minuten backen. Herausnehmen, leicht abkühlen lassen, dann die Teig- und Schinkenringe von den Formen abziehen.

3. Für den Spinat die Sahne in einem kleinen Topf aufkochen und bei mittlerer Hitze auf ein Viertel der Menge einkochen. Währenddessen 2 Fingerbreit leicht gesalzenes Wasser in einer Pfanne aufkochen und den Babyspinat darin 30 Sekunden zusammenfallen lassen. Herausnehmen, sofort in Eiswasser abschrecken, abtropfen lassen, auspressen und klein schneiden. Den Spinat mit der reduzierten Sahne im Standmixer oder mit dem Stabmixer cremig pürieren und mit Kümmel, Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Warm halten.

4. Den Palatschinkenteig noch einmal durchrühren. Eine beschichtete Pfanne mit flüssiger Butter ausstreichen, erhitzen und jeweils 1 Kelle Teig darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite etwa 30 Sekunden zu hauchdünnen Pfannkuchen ausbacken. Die Pfannkuchen auf einen Teller gleiten und abkühlen lassen. Anschließend die Palatschinken ebenfalls in 1 cm breite Streifen schneiden. Die Pfannkuchenstreifen um die Speckringe wickeln und in die gebackenen Teigringe hineinstecken.

5. Die gefrorenen Eigelbe aus dem Tiefkühlfach nehmen, antauen lassen (das geht ganz schnell) und mit dem Schneebesen verquirlen.

6. Zum Servieren den Cremespinat mittig auf den Tellern verteilen, einen dreifachen Knusperring aufsetzen und die verquirlten Dotter in die Ringe hineingießen. Die übrigen Palatschinken separat dazureichen.

Profi-Tipps

Fan werden

Backstage

Geheimtipps