Zutaten fürPortionen

300 gWolfsbarschfilet
250 mlKokosmilch
1 Chilischote
1 Prise Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
100 gButter
3 ELFarofamehl (Maniokmehl)
1 ELKokosraspel
1 Bund Basilikum
1 Banane
50 mlSonnenblumenöl
½ Mango
½ Granatapfel
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Insgesamt: 30 Minuten

  1. Für den Fisch das Wolfsbarschfilet unter fließendem kaltem Wasser gründlich waschen und trocken tupfen. Die Kokosmilch in einem Topf erhitzen, die Chilischote dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Topf vom Herd nehmen, den Fisch hineinlegen und etwa 15 Minuten ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit für das Pesto das Basilikum waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen, einige Blättchen beiseite legen. Basilikum, Banane und etwas Sonnenblumenöl mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.  
  3. Für den Salat die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und fein würfeln. Den Granatapfel halbieren, die Kerne aus der Schale lösen und mit den Mangostücken vermischen. Die restlichen Basilikumblätter fein hacken und untermischen. Den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Für den Crunch die Butter in der Pfanne erhitzen und Maniokmehl sowie die Kokosraspeln darin rösten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  5. Den Mangosalat auf die Teller verteilen, den Wolfsbarsch auflegen, mit Maniok-Kokos-Crunch bestreuen und das Ganze mit Bananenpesto garniert servieren.