Zutaten fürPortionen

250 gLammrücken (ausgelöst)
1 PriseSalz
1 Prisefrisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Knoblauchzehen
1 ELButterschmalz
1 Muskatblüte (Macis)
1 paargehackte Pistazienkerne zum Bestreuen
1 Schalotte
1 ELOlivenöl
150 gCouscous
250 mlGemüsebrühe
1 ELButter
2 ELRosinen
1 ELGranatapfelkerne
1 Bundfrische Minze
100 gJoghurt
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 45 Minuten

  1. Für das Fleisch den Ofen auf 75 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Lammrücken parieren, das heißt von Fett und Sehen befreien. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Knoblauch leicht andrücken. In einer ofenfesten Pfanne das Butterschmalz erhitzen und den Lammrücken darin zusammen mit dem Knoblauch und der Muskatblüte von allen Seiten scharf anbraten. Das Fleisch im heißen Ofen 20 Minuten fertig garen.
  2. In der Zwischenzeit für den Couscous die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. In einem Topf das Öl erhitzen und Schalottenwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig schwitzen. Couscous dazugeben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Butter, Rosinen und Granatapfelkerne unterrühren. Den Topf vom Herd nehmen und den Couscous 10 Minuten quellen lassen.
  3. Währenddessen für den Joghurt die Minze waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und fein hacken. Joghurt und gehackte Minze verrühren, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Lamm aus dem Ofen nehmen und in Scheiben aufschneiden.
  4. Etwas Couscous auf die Teller verteilen, das Fleisch darauf anrichten, mit Pistazien bestreuen und das Ganze mit einem Klecks Joghurt garniert servieren.