Zutaten fürPortionen

1 Huhn
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
8 ELPflanzenöl
4 Zwiebeln
300 gKarotten
100 gKräutersaitlinge
300 gSellerie
2 Stängel Thymian
1 Knoblauchzehe
150 gdurchwachsener Speck
500 mlRotwein
200 mlPortwein rot
500 mlGeflügelfond
800 gmehligkochende Kartoffeln
200 mlMilch
100 gPerlzwiebeln
100 gButter
2 ELZucker
100 mlPortwein weiß
4 Scheiben Toastbrot
1 PriseMuskat
2 ELStärke
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 40 Minuten
Insgesamt: 60 Minuten

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Das Huhn tranchieren, die Keulen dabei komplett vom Knochen trennen. Die Brüste beiseite legen. Die Keulen mit Salz und Pfeffer würzen und in einem Schmortopf mit 4 EL Pflanzenöl kross anbraten. Danach aus dem Topf nehmen und Zwiebeln abziehen und klein würfeln. Karotte, Kräutersaitlinge und Sellerie ebenfalls in Würfel schneiden und im Schmortopf gut anschwitzen. Nun die Karkasse des Huhnes, Thymian, Knoblauch und den Speck hinzufügen und alles knusprig anbraten. Mit Rotwein, rotem Portwein und Geflügelfond aufgießen, die Keulen wieder hinzufügen und im vorgeheizten Backofen 45 Minuten schmoren.
  • Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. 15 bis 20 Minuten in reichlich Salzwasser kochen. Jetzt die Milch aufsetzten und erwärmen.
  • Die Perlzwiebeln schälen und mit einer Flocke Butter in einem kleinen Topf anschwitzen, mit 2 EL Zucker karamellisieren und mit dem weißen Portwein aufgießen. Bei starker Hitze den Portwein reduzieren, bis die Perlzwiebeln glasig sind.
  • Das Toastbrot entrinden und in kleine Würfel schneiden. Mit einer Flocke Butter in einer Pfanne zu knusprigen Croûtons braten.
  • Die Hühnerbrüste mit Salz und Pfeffer würzen, jetzt in einer Pfanne mit 4 EL Öl nur auf der Hautseite anbraten und bei mittlerer Hitze (nur auf der Hautseite) fertig garen.
  • Die gekochten Kartoffeln mit warmer Milch und restlicher Butter zu einem cremigen Püree stampfen oder mixen. Mit Salz und Muskat würzen und warm stellen.
  • Den Schmortopf aus dem Ofen holen, die Keulen aus dem Schmorfond entnehmen. Den Rest durch ein Sieb passieren. Das Gemüse warm stellen. Den Schmorfond nochmals bei starker Hitze reduzieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Stärke mit kalten Wasser anrühren und die Sauce damit abbinden.
  • Zum Anrichten das Kartoffelpüree in die Mitte des Tellers geben, mit Gemüse umlegen. Jetzt jeweils ein Stück Brust und Keule anlegen und die Sauce dazu reichen. Croûtons darüber streuen.