Zutaten fürPortionen

1 Für den Nudelteig:
250 gPastamehl (Semola di grano duro)
5 Eigelb
1 ELOlivenöl
1 Für die Sonnenblumenwurzeln:
200 gSalz
10 Sonnenblumenwurzeln
1 Für das Püree:
500 gSonnenblumenwurzeln
2 Schalotten
2 ELButter
100 mlMadeira
1 frisch gemahlener Pfeffer
1 Für die Füllung:
6 Taubenbrustfilets (à 50 g)
1 Zwiebel
3 Stängel Majoran
5 Stängel Petersilie
2 ELOlivenöl
1 Außerdem:
1 Ravioliausstecher (5 cm Ø)

Zubereitung:

  • Für den Teig Mehl, 4 Eigelbe, Olivenöl und 5 EL Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Nach Bedarf mehr Wasser dazugeben. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ruhen lassen. Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
       
  • Für die Sonnenblumenwurzeln Salz auf einem Bachblech verteilen. Die Sonnenblumenwurzeln waschen, auf das Salzbett legen und im heißen Ofen etwa 30 Minuten weich garen.
       
  • Inzwischen für das Püree die Sonnenblumenwurzeln dünn schälen und grob zerkleinern. Die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Mit Madeira ablöschen. Die Wurzeln in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 20 Minuten weich garen.
       
  • In dieser Zeit für die Füllung die Taubenbrüste räuchern und klein hacken. Die Zwiebelschälen und in kleine Würfel schneiden. Majoran und Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Das Fleisch dazugeben und mitschwitzen. Majoran und Petersilie untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
       
  • Die geschmorten Sonnenblumenwurzeln aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Die Wurzeln schälen, klein schneiden und warm halten.
       
  • Den Teig stufenweise bis 1 mm Dicke durch die Nudelmaschine drehen oder zu einer großen Platte ausrollen. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auslegen und mit dem restlichen verquirlten Eigelb bestreichen. Die Füllung in walnussgroßen Portionen in gleichmäßigem Abstand auf der unteren Hälfte der Teigplatte verteilen. Die obere Hälfte darüberklappen, die Luft herausstreichen und die Ränder gut andrücken. Die Ravioli mit dem Ausstecher ausstechen und in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten garen. Herausheben und kurz abtropfen lassen.
       
  • Zum Anrichten die gegarten Sonnenblumenwurzeln mit dem Stabmixer fein pürieren und 1 Klecks auf jedem Teller ausstreichen. Die Ravioli anlegen und die geschmorten Sonnenblumenwurzeln rundherum verteilen.

Alle Kandidaten-Tipps aus Staffel 5

The Taste

Kandidaten-Tipp: Joels Käsefondue

Es gibt viele Arten, wie man Käsefondue zubereiten kann. Doch dieses Rezept von Joel ist mit der Schweizer Raffinesse verfeinert. Dazu kommt nicht nur ein spezieller Käse, sondern auch Knoblauch und Weißwein.
02:23 min

The Taste

Kandidaten-Tipp: Marcs Entrecôte

Leicht gewürzt und scharf angebraten - so mag Marc das Entrecôte am liebsten. Dazu empfiehlt er einen Kürbisstampf und Paprika-Ratatouille.
04:49 min

The Taste

Kandidaten-Tipp: Hansjörgs Bachsaibling

Ideal, wenn man etwas auf den Teller zaubern möchte, das den Besuch beeindruckt: Bachsaibling. Hansjörg erklärt, wie der Saibling schnell und einfach zubereitet werden kann. Dazu gibt's grünen Spargel.
02:27 min

The Taste

Kandidaten-Tipp: Lenas Flammkuchen

Besonders an kälteren Tagen ist Flammkuchen genau das Richtige. Lena erklärt, wie der perfekte Flammkuchen auch zu Hause gelingt - vom Teig bis hin zum Belag.
01:37 min

The Taste

Kandidaten-Tipp: Luisas Glasnudelsalat

Entweder für Zwischendurch oder für einen asiatischen Abend: der Glasnudelsalat. Luisa erklärt, wie ein perfekter Glasnudelsalat gelingt und, welche Zutaten man außerdem dafür benutzt.
04:02 min

Alle Highlights aus Episode 6

The Taste

Gast-Juror Heiko Antoniewicz verlangt Kreativität beim Thema "Die vier Elemente"

Gast-Juror Heiko Antoniewicz verlangt von den Teams zum Thema "Die vier Elemente" zu kochen. Auch, wenn "Feuer", "Erde" und "Wasser" einfach klingen, ist "Luft" die größte Herausforderung. Roland Trettl und sein Team müssen sich dieser Aufgabe stellen.
08:48 min

The Taste

Startschwierigkeiten bei Tarek und Frank Rosin

Rettich ist für Tarek die Königsdisziplin, denn mit diesem Gemüse kann er gar nichts anfangen. Das sorgt für Schwierigkeiten am Herd - aber auch bei Frank Rosin läuft es nicht glatt: er schneidet sich direkt in den Mittelfinger.
00:51 min

The Taste

Komplette Ahnungslosigkeit bei Roland Trettl - nicht bei Lena und Luisa

Thema "Luft" setzt besonders Roland Trettl zu. Er hat keine Ahnung, was er tun soll. Er weiß nicht einmal, wie er sein Team unterstützen soll. Glücklicherweise läuft es bei seinen Mädels Lena und Luisa besser.
01:17 min

The Taste

Marc hadert mit Frank Rosins Zubereitungsart

Frank Rosin hat erneut etwas gegen Marcs Leistung beim Kochen auszusetzen. Also greift er ein und zeigt Marc, wie es richtig geht. Doch Marc ist nicht Franks Meinung.
01:19 min

The Taste

Gute Feelings zwischen Michi und Coach Frank Rosin

Frank Rosin möchte wissen, was sein Team zubereitet. Besonders bei Michi hat er gute Feelings. Deswegen holt er auch seine Meinung ein, wenn es um Tareks Löffel geht.
01:25 min