News

Schützenfest in München

Bayern machen zur Wiesn ein Riesenfass auf

Nach der zuletzt angespannten Stimmung beim FC Bayern spielt das Team zum Oktoberfest-Auftakt gegen Mainz 05 stark und siegt verdient. Bremen bringt sich beim 1:2 gegen Schalke selbst um ein besseres Resultat. Stuttgart und Augsburg machen in der Bundesliga-Tabelle einen Sprung nach oben.

16.09.2017 18:48 Uhr / dpa
FC Bayern gewinnt 4:0 gegen Mainz
© dpa

Rekordmeister FC Bayern München hat seinen dritten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga gefeiert und ist zumindest vorübergehend auf Rang zwei geklettert. Beim 4:0 (2:0) gegen Mainz 05 boten die Münchner um Doppeltorschütze Robert Lewandowski am Samstag eine überzeugende Leistung. Werder Bremen verpasste beim 1:2 (1:1) gegen den FC Schalke 04 erneut den ersten Saisonsieg. Einen weiteren Rückschlag kassierte der VfL Wolfsburg, der 0:1 (0:1) bei Aufsteiger VfB Stuttgart unterlag. Der FC Augsburg feierte beim 2:1 (1:0) gegen Eintracht Frankfurt seinen zweiten Liga-Erfolg in Serie.

Schützenfest zur Wiesn

Die Bayern waren gegen überforderte Mainzer von Beginn an die klar bessere Mannschaft. Nationalspieler Thomas Müller traf mit seinem ersten Pflichtspieltor seit April zum 1:0 (11. Minute). Arjen Robben erhöhte für die während des Oktoberfestes stets starken Münchner zum Wiesn-Auftakt auf 2:0 (23.). Torjäger Robert Lewandowski machte mit einem Doppelpack nach der Pause dann endgültig alles klar (50./77.).

In Bremen brachte Lamine Sané die noch sieglosen Gastgeber in Führung (20.). Nur 100 Sekunden später sorgten die Norddeutschen selbst für den Ausgleich: Nach einer Ecke behinderten sich Milos Veljkovic und Sané, Veljkovic köpfte den Ball ins eigene Tor (22.). Kurz vor Schluss entschied Leon Goretzka die Partie zugunsten der Gäste (83.). Die Bremer verloren zudem Max Kruse, der nach einem Foul früh raus musste. Bei Schalke feierte der Schweizer Breel Embolo sein Comeback.

Wölfe weiter ohne Biss

Der VfL Wolfsburg blieb ohne seinen verletzten Kapitän Mario Gomez im vierten Saisonspiel zum dritten Mal ohne Sieg und rutschte auf Rang 13 ab. Neuzugang Chadrac Akolo brachte Stuttgart mit seinem zweiten Saisontor in Führung (42.). Für die Schwaben war es der zweite Saisonsieg, das Team von Hannes Wolf kletterte auf Platz neun.

Philipp Max brachte Augsburg bei Eintracht Frankfurt mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung (21.), der eingewechselte Caiuby sorgte mit einem Traumtor für das 2:0 (77.). Joker Luka Jovic gelang nur noch der Anschluss (79.). Das Team von Manuel Baum sprang dank des Dreiers zumindest vorübergehend sogar auf Rang fünf, Frankfurt liegt mit nur vier Punkten aus vier Spielen auf Platz zwölf.

Sendung verpasst?