Ratgeber

Abnehmen mit Genuss

Leckere Diät mit Joghurt, Gemüse und Co.

Manche halten das Abnehmen mit Genuss für einen Mythos, weil für eine Diät angeblich knallharte Disziplin notwendig ist. Die Erfahrung zeigt aber, dass bei einer maßvollen Ernährung fast alles erlaubt ist, was Ihnen schmeckt. Man muss bloß vorher wissen, wie die richtige Ernährung funktioniert. Alles über Theorie und Praxis sowie Erfahrungen und Erfolge beim Abnehmen mit Genuss finden Sie hier, im SAT.1 Ratgeber.

30.12.2015 12:16 Uhr

Mit Genuss abnehmen - ohne Verzicht

Regel Nr. 1 für das Abnehmen mit Genuss lautet: Fasten verboten! Eine Null-Diät führt nur dazu, dass der Körper auf Sparflamme läuft und den Stoffwechsel runterfährt. Sobald Sie wieder mehr essen, wird er Reserven für Notzeiten ansetzen. Genau das, was Sie nicht wollen. Besser ist es, Ihren Gesamtumsatz zu reduzieren. Das heißt, Sie verbrauchen mehr Kalorien, als Sie durchs Essen aufnehmen.

Dazu müssen Sie nicht jeden Tag im Fitnessstudio schwitzen. Nehmen Sie einfach mal die Treppe statt den Aufzug. Erhöhen Sie Ihren Kalorienverbrauch, indem Sie spazieren gehen, statt sich mittags in die Kantine zu setzen. Die Bewegung an der frischen Luft und das Tageslicht sind vor allem im Winter wichtig. Ein Vollkorn-Sandwich und ein Apfel oder eine Banane geben Ihnen genügend Power, um den Nachmittag zu überstehen.

Beim Frühstück richtig reinhauen

Zweiter Tipp: Verzichten Sie auf keinen Fall auf das Frühstück. Brötchen, Marmelade, Obst und Müsli sind für das Abnehmen mit Genuss ideal. Sie liefern genau die Energie, die Sie zum Durchstarten brauchen. Über den Tag verteilt sollten Sie die Zufuhr von Kohlenhydraten aber verringern. Statt Kartoffeln, Reis und Nudeln gibt's mageres Fleisch, Fisch, Gemüse und Salat.

Auch wenn Sie mit Genuss abnehmen möchten ist es wichtig, nicht zu viele Zugeständnisse zu machen. Klar, dass niemand Kalorien zählen will, doch das Schlemmen sollte unter Kontrolle bleiben. Gemüse und Obst sollten den Großteil der Lebensmittel ausmachen, die Sie verzehren. Das gilt sowohl fürs Frühstück als auch für Mittag- und Abendessen. Nur so lässt es sich auf Dauer gesund leben.

Die Joghurt-Diät fürs Abnehmen mit Genuss

Wie genussvolles Essen mit einem festen Ernährungskonzept funktionieren kann, zeigt das Prinzip der Joghurt-Diät. Laut Plan sollen Abnehmwillige schnell abnehmen, wenn sie Mahlzeiten durch Joghurt ersetzen. Der Grund liegt im Nährstoffgehalt des Lebensmittels. Joghurt ist besonders fettarm, aber reich an wertvollem Eiweiß. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass eine solch eiweißreiche Mahlzeit aktiver macht und so Kalorien schneller verbrannt werden.

Außerdem sind Joghurt-Liebhaber schneller sowie länger satt. Und die vielen leckeren Kombinationsmöglichkeiten fördern das Abnehmen mit Genuss. Das ist ein besseres Rezept als jedes Nahrungsergänzungsmittel zum Abnehmen.

Aber auch das Kalzium, das im Joghurt enthalten ist, soll sich positiv auf die Fettverbrennung auswirken. Dieses verhindert nämlich, dass der Körper zu viel des Dickmacher-Hormons Insulin produziert. Der Effekt ist nicht unerheblich: Einer Studie zufolge sollen Frauen, die Joghurt in ihre Diät einbauen, bis zu 81 Prozent mehr Bauchfett verlieren.

Radikales Abnehmen mit Genuss: 10 Kilo in 2 Wochen

Tatsächlich soll dieses unfassbare Ziel mit der Joghurt-Diät machbar sein. Schon eine Mahlzeit durch Joghurt zu ersetzen, soll das Fett zum Schmelzen bringen. Der Speiseplan dieser Diät kombiniert in jeder Mahlzeit Joghurt mit kohlenhydratarmen Lebensmitteln.

Für ein Frühstück eignet sich beispielsweise Naturjoghurt mit kalorien- und zuckerarmem Müsli oder geschnittenen Äpfeln. Wer sich vegan ernährt, kann auch Soja-Joghurt verwenden. Zum Mittagessen gibt's beispielsweise einen Nudelsalat mit Fisch, den Sie mit Mayonnaise auf Joghurt-Basis anrichten. So sieht Abnehmen mit Genuss aus! Ein fettarmer Joghurt oder Shake zwischendurch sättigt und überbrückt die Zeit bis zum Abendessen. Hier können Sie ein wenig Ofengemüse mit Couscous und Knoblauch-Joghurt-Dip verspeisen - und am Ende des Tag auch noch genussvoll abnehmen!

Wie sind die Erfahrungen?

Da es sich bei der Joghurt-Diät um keine Monodiät handelt, ist sie durchaus gesund. Fett wird gemieden und die Muskeln werden durch den hohen Eiweißgehalt gestärkt. Außerdem sind keine zusätzlichen Präparate wie Diätpillen erforderlich. Die Joghurt-Diät basiert also auf den Grundprinzipien gesunden Abnehmens. Der Genuss kommt auch nicht zu kurz, Erfahrungen zeigen jedoch, dass im Anschluss an die Diät oft der berüchtigte Jojo-Effekt eintritt.

Wasser, Tee, Saft und Alkohol

Für jede gesunde Diät ist es wichtig, viel zu trinken! Das gilt allerdings nicht für alkoholische Getränke, denn der Alkohol geht ordentlich auf die Hüften. Besser sind Tee oder warmes Wasser. So wird die Verdauung angeregt und Giftstoffe werden aus dem Körper geschwemmt. Das hilft beim Abspecken nach Weihnachten. Auch Fruchtsäfte sind fürs Abnehmen mit Genuss erlaubt - aber natürlich nur in Maßen, schließlich enthalten sie viel Fruchtzucker und Kohlenhydrate. Eine schlanke und schmackhafte Alternative sind grüne Smoothies zum Abnehmen.

Abnehmen mit Genuss durch "Schlank im Schlaf"

Auch eine der bekanntesten Diäten ist für das Abnehmen mit Genuss wie geschaffen. Dr. Detlef Pape, Ernährungsmediziner, erklärt die wichtigsten Prinzipien seiner "Schlank im Schlaf"-Methode wie folgt: Morgens stehen viele Kohlenhydrate auf dem Speiseplan, im Essen können dann ruhig Zuckeranteile enthalten sein. Darauf folgen fünf Stunden ohne Nahrungsaufnahme. Mittags empfiehlt Dr. Pape eine kräftige Mischkost, bei der man auch wieder mit Genuss abnehmen kann. Das Mittagessen darf sogar mit Süßspeisen wie Keksen und Kuchen als Nachspeise kombiniert werden. Nach einer erneuten fünfstündigen Pause sollte zum Tagesabschluss eine kräftige Eiweiß-Mahlzeit verspeist werden. Wer sich strikt an den Ernährungsplan hält, kann sich gelegentlich auch ein Gläschen Alkohol gönnen, ohne Angst vor neuen Fettpolstern haben zu müssen.

Zusammengefasst: Anstatt viele kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen, empfiehlt Dr. Pape, sich fürs Abnehmen an drei große Mahlzeiten zu halten. Das Insulin kommt während der Essenspausen zur Ruhe. Außerdem werden abends nur eiweißhaltige Lebensmittel wie etwa Fisch und Fleisch gegessen. Diese haben den niedrigsten Insulinwert, sodass sich der Körper während der Nacht ganz auf die Fettverbrennung konzentrieren kann.

Keine Angst vor Zucker

Die Angst vor Zucker und Süßigkeiten sind laut Dr. Pape übrigens völlig unbegründet, da schon allein das Gehirn am Tag 120 Gramm Zucker verbraucht. Der Wunsch nach Abnehmen mit Genuss ist also ganz realistisch, denn mit einem Ernährungsplan wie diesem darf man unterm Strich alles essen.

Mehr zum Thema Abnehmen

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden