- Bildquelle: youtube_cutvideo © youtube_cutvideo

#1920

Als Ausdruck einer neu aufkommenden Emanzipation trug die mondäne Frau von Welt in den 1920er Jahren die Haare wellig und kurz. Schick und auch ein wenig revolutionär!

#1930

Zurück zum alten Rollenbild kehrten die deutschen Frauen mit dem Beginn des Zweiten Weltkrieges. Haare zu Zöpfen zu flechten und kein Make-up aufzutragen, war nicht nur einem Pragmatismus geschuldet, sondern auch der Mode.

#1940

In den 1940er etablierten sich immer mehr weibliche Stars in Hollywood. Von ihrem Look ließen sich auch hierzulande zahlreiche Frauen inspirieren. Mittels Pin Curls wurden die Haare aufwendig zusammengesteckt und die Lippen verführerisch rot gefärbt. Elegant und sehr feminin!

#1950

Mit der Spaltung Deutschlands entwickelten sich im Osten und Westen unterschiedliche Trends. Während Frauen in den alten Bundesländern die Mähne wieder lang und offen trugen, bedeckten viele ostdeutsche Frauen die Mähne mit einem Kopftuch.

#1960

Neben Elvis Presley, Rock ’n’ Roll und Hula-Hoop-Reifen waren bei den deutschen Damen auch Hochsteckfrisuren gefragt. Für diesen Look bedurfte es auch schon mal eine LKW-Ladung Haarspray.

#1970

Entsprechend der Hippie-Bewegung entschieden sich zahlreiche Ladys im Osten für den natürlichen Look – mit Haarband, aber ganz ohne Schminke. Im Westen hielten es Frauen etwas konservativer. Seidenschal und strenger Mittelscheitel gehörten zum gängigen Erscheinungsbild.

#1980

Die 1980er gelten als das Jahrzehnt der Modesünden. Das macht sich tatsächlich auch bei den Frisuren und der Schminke bemerkbar. In Ostdeutschland gehörten Punkfrisuren und übertriebenes Make-up zum guten Ton, in Westdeutschland wurde der legere Workout-Look mit entsprechendem Stirnband bevorzugt. Beides ziemlich gruselig!

#1990

Neben Dauerwellen waren locker hochgesteckte Dutt-Frisuren im Trend. Dass dabei auch mal mehrere Strähnen rausguckten, war kein Versehen, sondern modische Absicht der 1990er.

#2000

Dicht, lang und manchmal auch über das Gesicht hängend: So sahen um die Jahrtausend-Wende die Frauenfrisuren auf Deutschlands Straßen aus.

#2010

Und heute? Eigentlich ist alles erlaubt, durchgesetzt haben sich jedoch Frisuren, bei denen die Stirn freiliegt und das Gesicht so besser zur Geltung kommt. Der hübschen Dame will Mann ja schließlich auch in die Augen gucken können.

Angeber-Fact: Dass den Deutschen das eigene Haar sehr wichtig ist, zeigt folgende Zahl. Gut 24 Prozent der befragten Personen gaben an, dass ihnen Haarpflege und Frisuren besonders wichtig sind.

>>> Das YouTube-Video zu 100 Jahre Beauty-Trends in Deutschland seht ihr weiter unten.

100 Jahre Beauty-Trends in Deutschland