- Bildquelle: zea_lenanet - Fotolia © zea_lenanet - Fotolia

Halloween-Trends: Kostüme mit Gruselfaktor

Halloween feiern_2015_10_15_Halloween-Trends_Bild 1_fotolia_Dan Race
© Dan Race - Fotolia

Zwei von drei Deutschen feiern inzwischen Halloween. Und die meisten von ihnen, ob Groß oder Klein, brauchen ein Kostüm. Jedes Jahr ist der Run auf die Verkleidungsgeschäfte daher riesig. Der Dauerbrenner unter den Halloween-Trends – 2015 wie schon die Jahre davor – sind Masken. Hexe, Skelett, Darth Vader und Co. sind nahezu auf jeder Halloween-Party anzutreffen. 

Die Neuheiten in diesem Jahr zusammengefasst: Neben dem Grusel-Style ist auch Sexiness erlaubt. Ob Braut, Vampir, Fee, Piratin oder Dämon – aber nur mit farbigen Kontaktlinsen. Mehr über die aktuellen Halloween 2015-Kostüm-Trends hier.

Kostüme sind das eine, zu den Halloween-Trends 2015 gehören aber auch aufgeplatzte Wunden. Hauptsache eklig, lautet die Devise. Ob durchscheinende Knochen, Schrauben zum Ankleben, Stirnwunden, Einschusslöcher – es gibt nichts, was es nicht gibt.

Pflicht: Grusel-Make-up

 

Das Make-up sollte sich nach dem Grusel-Dress richten. Besonders angesagt sind aber auch 2015 auffällige Münder. Ideen gefällig? Aufgemalte Zähne, Cruella de Vil-Mäuler mit Reißzähnen, verschmierter Lippenstift, seitlich verlängerte Münder und zugenähte Lippen – natürlich eine optische Täuschung dank Make-up.

Soll der Mund eher unauffällig bleiben, sollten die Augen betont werden. Zu den Make-up-Halloween-Trends 2015 gehört der Doppel-Style. Malen Sie hierfür über oder unter Ihre Augen ein weiteres Augenpaar samt Augenbrauen – über den eigenen Augen darf das Fake-Paar gern größer, darunter kleiner werden. Auch unheimlich: lange Wimpern, die am unteren Wimpernkranz angemalt sind und so aussehen, als ständen Ihre Augen auf dem Kopf. 

Innereien fürs Halloween-Buffet

Halloween feiern_2015_10_15_Halloween-Trends_Bild 3_fotolia_Maryna Voronova
© Maryna Voronova - Fotolia

Noch keine Idee, was es in der Gruselnacht zu essen geben soll? Wie wär’s mit schimmligem Brot, Gedärmen, einem Gehirn und einer Ekel-Bowle mit Augen? Das Motto: Hauptsache der Geschmack ist gut und die Optik schaurig. Tipp fürs Gehirn: Besorgen Sie sich eine spezielle Form und kreieren Sie aus Lebensmittelfarbe und Pudding ein Gehirn, das richtig schön eklig aussieht. Die Blutbowle können Sie aus rotem Saft und einem XXL-Eiswürfel in Handform machen. Dafür einfach einen Gummihandschuh mit Wasser füllen, zuknoten und einfrieren. 

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Die besten Halloween-Videos