- Bildquelle: Pixabay.com © Pixabay.com

Welcher Sport eignet sich?

Krafttraining_2016_01_18_schlanke Taille_Bild 1_pixabay
Yoga sorgt für eine definierte Körpermitte und entspannt gleichzeitig den Geist – die perfekten Anti-Stress-Übungen für eine schlanke Taille. © Pixabay

Für eine schlanke Taille ist vor allem eines wichtig: straffe Konturen! Ausdauersport ist da die beste Lösung – denn so bauen Sie Fett ab und Muskeln an der richtigen Stelle auf. Ob Sie nun zuhause trainieren oder ein kleines Workout auf dem Crosstrainer einschieben, ist Ihnen überlassen. Idealerweise suchen Sie sich einen Sport aus, den Sie gern zwei- bis dreimal pro Woche absolvieren möchten.

Neben dem klassischen Ausdauertraining gibt es einige Sportarten, die sich auf die Körpermitte konzentrieren. Dazu zählen beispielsweise Yoga, Pilates und Tanzen – Training, das Ihnen kaum wie Sport vorkommen wird. Oder betonen Sie Ihre Taille durch Hula-Hoop-Übungen, die Sie immer mal zwischendurch machen können.

Übungen für eine schlanke Taille

Auch von zuhause aus können Sie für eine schlanke Taille trainieren:

  • Krafttraining_2016_01_18_schlanke Taille_Bild 2_pixabay
    Crunches mal anders trainieren – nämlich seitlich und mit abwechselnd ausgestrecktem Bein. © mrcats - Fotolia
    Legen Sie sich beispielsweise auf den Rücken und heben Sie die Beine im 90 Grad-Winkel an. 
  • Führen Sie die Hände zum Kopf und schieben Sie abwechselnd je ein Bein kontrolliert nach vorn. 
  • Um die Übung zu intensivieren, bewegen Sie Ihren Ellbogen diagonal zum jeweils angezogenen Knie - aber ohne Schwung, sondern vom Bauch geführt.

Nutzen Sie ebenso den klassischen Seitstütz, um Ihre Konturen zu definieren:

  • Legen Sie sich dazu mit angewinkelten Beinen auf die Seite und stützen Sie sich auf den Unterarm. 
  • Platzieren Sie die freie Hand auf den Hüften und drücken Sie sich in die Diagonale hoch. Ihr Körper sollte eine Linie bilden, achten Sie also darauf, dass Sie nicht durchhängen. 
  • Halten Sie die Position zehn Sekunden lang und wiederholen Sie die Übung zwei- bis dreimal pro Seite.

Wollen Sie mit Ihren Übungen die seitlichen Rumpfmuskeln und gleichzeitig den Rücken dehnen?

  • Dann setzen Sie sich mit ausgestreckten Beinen gerade hin. 
  • Richten Sie den Oberkörper nach vorn aus und drehen Sie ihn beim Ausatmen mit waagerecht ausgestreckten Armen um die eigene Achse. Das Becken bleibt stabil am Boden, die Beine sind ausgestreckt. 
  • Wiederholen Sie die Übung 15 bis 20 Mal zu jeder Seite.

Mit der richtigen Ernährung zum Ziel

Natürlich bekommen Sie nicht nur durch regelmäßiges Trainieren eine schlanke Taille. Dennoch können Sie den Weg bis dahin mit den richtigen Lebensmitteln ebnen und so ein paar Kilo abnehmen – nicht in einer Woche freilich, dafür aber langfristig.

Krafttraining_2016_01_18_schlanke Taille_Bild 3_pixabay
Eine gesunde Ernährung ergänzt Ihren Trainingsplan wunderbar. © Pixabay

Wem es nicht schnell genug gehen kann, probiert es zum Beispiel mit der Rohkost-Diät. In Dampf gegartes Gemüse, Fisch, Geflügelspieße, Joghurt und Obstsalat dürfen ruhig jeden Tag verzehrt werden. Verzichten Sie hingegen auf Alkohol, fette Gerichte und industriell verarbeitete Lebensmittel.

Schmale Taille, flacher Bauch – der Traum fast jeder Frau? Im SAT.1 Ratgeber erfahren Sie, welche Übungen noch für schöne Kurven sorgen.

Wem es nicht schnell genug gehen kann, probiert es zum Beispiel mit der 

Alles zum Thema Krafttraining

Noch mehr Infos zu Krafttraining