- Bildquelle: Fotolia - RomoloTavani © Fotolia - RomoloTavani

#Die Verkleidung

Herrje, jetzt noch eine Verkleidung zu finden, das wird echt schwer. Nicht aber, wenn ihr euch auf beliebte Klassiker beruft. Ihr habt noch ein altes ausrangiertes Bettlaken von eurem Kind irgendwo herumschwirren? Perfekt! Schmeißt es euch über den Kopf und schneidet Löcher für Augen, Nase und Mund – schon seid ihr ein gruseliges Gespenst .

Aber auch die Mumie ist ein beliebtes Kostüm. Alles, was ihr braucht, ist jede Menge Klopapier oder Mullbinde sowie Theaterschminke. Malt euer Gesicht weiß an, untermalt eure Augen rot und beginnt, Kopf und Körper mit dem weißen Stoff beziehungsweise Papier zu umwickeln. Nun braucht ihr nur noch schaurige Zombie-Geräusche zu üben und schon erschreckt ihr sicher alle Gäste auf der Halloween-Party.

#Mitbringsel für die Party

Euch fehlt noch etwas Cooles für das Halloween-Buffet ? Wie wäre es hiermit: Spinnweben-Eier. Ja, das klingt schon gruselig. Kauft hierfür einfach ein paar Eier sowie gefrorene Blaubeeren. Legt die Eier nun in Wasser und beginnt sie in mit Blaubeeren bestücktem Salzwasser zu kochen.

Nach etwa vier Minuten nehmt ihr die Eier nach und nach heraus, zerbrecht an einer Seite vorsichtig die Schale, ohne sie zu pellen, und tut sie wieder in das köchelnde Blaubeer-Wasser. Die Farbe der Frucht wird zu schaurigen Spinnenweben-Mustern auf dem Eidotter führen. Einfach das perfekte Halloween-Mitbringsel.

#Der letzte Schliff an der Deko

Ihr wollt eurer Deko noch ein kleines Highlight verpassen? Dann braucht ihr nur etwas Kunstblut und ein altes Handtuch, das danach im Müll landen darf. Nehmt nun das Kunstblut und verteilt es in eurer Handinnenfläche. Und jetzt erinnert euch an einen schlimmen Horrorfilm und zieht mit euren Händen eine fiese Blutspur auf das Handtuch.

Angeber-Fact: Frauen, ihr wollt den Männern mit eurem Kostüm den Kopf verdrehen? Einer Studie des Portals „C-date.de” zufolge werden die Herren der Schöpfung beim Krankenschwester-Kostüm schwach. Der Grund? Sie assoziieren damit jemanden, der sich liebevoll um sie kümmert und für jedes Abenteuer zu haben ist.