- Bildquelle: Pixabay.com © Pixabay.com

Skiurlaub: Tirol punktet nicht nur in Größe und Vielfalt

Die besten Skigebiete der Welt – hier muss sich Tirol im internationalen Vergleich nicht verstecken. Auf Platz 1: Kitzbühel. Dieses Skigebiet ist nicht nur groß, es bietet auch zahlreiche Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, viele Lifte und jedes Jahr Schneesicherheit. Doch auch die Soft Skills stimmen: nämlich ausreichend vorhandene Parkmöglichkeiten sowie Gastronomie-, Hotel- und Après Ski-Angebote – wichtige Kriterien für den Skiurlaub. Tirol hat offenbar an alles gedacht.

Die besten Skigebiete für Familien

Doch wie wohl können sich Familien mit Kindern in den Tiroler Skigebieten fühlen? Kinder sind in allen Skigebieten willkommen. Besonders familienfreundlich allerdings sind St. Johann und Schlick 2000 im Tiroler Stubaital: Hier gibt es viele blaue Pisten, Schlepplifte, Rodelbahnen und sogar eine Kinderbetreuung. Eltern können sich hier also beruhigt ebenfalls ins Pistenvergnügen stürzen und wissen ihre Kinder gut aufgehoben.

Kosten für eine Tageskarte: zwischen 34 und 40 Euro pro Tag. Beim Preis punktet der Hochzeiger im Patznauntal, denn Kinder unter zehn Jahren können hier kostenlos auf die Piste. Wer – auch im Skiurlaub mit Kindern – auf ein paar mehr Pistenkilometer Wert legt, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. In der Zillertal-Arena etwa kostet eine Tageskarte 46 Euro pro Person, dafür allerdings warten hier 139 reines Pistenvergnügen auf Anfänger und Fortgeschrittene.